Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Coronavirus: Thailand zahlt Einheimischen Urlaubszuschüsse

Tourismus ankurbeln  

Thailand zahlt Einheimischen Urlaubszuschüsse

15.07.2020, 14:00 Uhr | dpa-AFX

Coronavirus: Thailand zahlt Einheimischen Urlaubszuschüsse. Thailand: Nachdem das Land lange keine lokalen Virusübertragungen mehr hatte, sorgten jüngst zwei Touristen für die Isolation von 400 Menschen. Die Einreisebestimmungen für Ausländer wurden verschärft. (Quelle: imago images/Zuma Wire)

Thailand: Nachdem das Land lange keine lokalen Virusübertragungen mehr hatte, sorgten jüngst zwei Touristen für die Isolation von 400 Menschen. Die Einreisebestimmungen für Ausländer wurden verschärft. (Quelle: Zuma Wire/imago images)

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche stark getroffen. Thailand startet deshalb jetzt einen ganz besonderen Versuch: Bürger des Landes bekommen Teile ihres Urlaubs von der Regierung bezahlt.

Die thailändische Regierung zahlt ihren Bürgern einen Teil des Urlaubs im eigenen Land und will damit den einheimischen Tourismus ankurbeln. Ab Mittwoch konnten sich die Leute dafür registrieren. Die zuständige Behörde teilte mit, dass das in den ersten Stunden bereits 700.000 Menschen getan hätten. Ausländische Touristen dürfen coronabedingt zunächst noch nicht in das beliebte Urlaubsland einreisen.

Fünf Millionen Hotelzimmer subventionieren

Die thailändische Regierung will bis zu 40 Prozent der Hotel- und Reisekosten der einheimischen Touristen übernehmen – maximal umgerechnet rund 83 Euro (3.000 Baht) fürs Hotel und rund 28 Euro (1.000 Baht) für den Flug pro Person. Insgesamt will die Regierung so fünf Millionen Hotelzimmer und zwei Millionen Flugtickets bis Ende Oktober subventionieren. Etliche Hotels im südostasiatischen Land sind noch wegen des Mangels an Touristen geschlossen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal