Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Geschoss abgefeuert: London und Washington warnen Moskau vor Weltraumwaffen-Tests

Geschoss abgefeuert  

London und Washington warnen Moskau vor Weltraumwaffen-Tests

24.07.2020, 10:57 Uhr | dpa

Geschoss abgefeuert: London und Washington warnen Moskau vor Weltraumwaffen-Tests. Blick auf die Milchstraße.

Blick auf die Milchstraße. Großbritannien und die USA sehen Beweise dafür, dass Russland Waffen im Weltraum getestet hat. Foto: ---/Kyodo/dpa. (Quelle: dpa)

London/Washington (dpa) - Großbritannien und die USA haben Russland am Donnerstag vor Tests mit Waffen im Weltraum gewarnt. Russland habe ein Geschoss von einem Satelliten abgefeuert, das die Züge einer Waffe trage, hieß es in einer Mitteilung auf dem Twitter-Account des britischen Verteidigungsministeriums.

"Aktionen wie diese bedrohen die friedliche Nutzung des Weltraums und riskieren, Trümmer zu verursachen, die eine Bedrohung für Satelliten und Weltraumsysteme darstellen, auf die die Welt angewiesen ist", so das Verteidigungsministerium in London. Moskau solle weitere Tests unterlassen.

Auch das US Space Command, die Weltraum-Abteilung der US-Streitkräfte, teilte mit, Beweise für einen russischen Waffentest im Weltraum zu haben. Es habe sich um eine Anti-Satelliten-Waffe gehandelt, so die Mitteilung. "Das ist ein weiterer Beweis für Russlands fortwährende Bemühungen, ein weltraumbasiertes System zu entwickeln und zu testen", hieß es auf der Webseite des US Space Command.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal