Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Verstöße gegen Corona-Regeln - Anti-Lockdown-Protest: Mehr als 150 Festnahmen in London

Verstöße gegen Corona-Regeln  

Anti-Lockdown-Protest: Mehr als 150 Festnahmen in London

29.11.2020, 09:44 Uhr | dpa

Verstöße gegen Corona-Regeln - Anti-Lockdown-Protest: Mehr als 150 Festnahmen in London. Die Polizei verhaftet einen Demonstranten.

Die Polizei verhaftet einen Demonstranten. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Bei Protesten gegen die Corona-Beschränkungen hat die Polizei in London mehr als 150 Menschen festgenommen.

Die Demonstranten seien unter anderem wegen Missachtung der geltenden Corona-Regeln oder Angriffen auf Polizisten festgenommen worden, teilte die Polizei nach der Demonstration am Samstag mit.

Im aktuellen Teil-Lockdown sollen die Bürger in England ihr Zuhause nur aus triftigen Gründen wie Arbeit, Einkauf oder der Pflege Angehöriger verlassen. Demonstrationen gehören nicht zu den erlaubten Ausnahmen. Teilnehmer zogen - zumeist ohne Abstand und Masken - am Samstag durch die Londoner Innenstadt. Auf ihren Plakaten stand etwa "Stop Controlling Us" ("Hört auf, uns zu kontrollieren") oder "No More Lockdowns" ("Keine Lockdowns mehr"). Es kam mehrfach zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal