• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Corona-Pandemie: Bauern in Bolivien protestieren gegen Impfnachweis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextPushbacks: Fl├╝chtlinge als HandlangerSymbolbild f├╝r einen TextMann auf offener Stra├če erschossenSymbolbild f├╝r einen TextRussland kann Zahlungen nicht leistenSymbolbild f├╝r einen TextJunge erschie├čt einj├Ąhriges M├ĄdchenSymbolbild f├╝r einen TextDeshalb will Lewandowski zu Bar├žaSymbolbild f├╝r einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild f├╝r einen TextVW zeigt Elektropassat als LimousineSymbolbild f├╝r einen TextBerlin: Kuriose L├Âsung f├╝r LehrermangelSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSarah Engels mit Seitenhieb gegen ExSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bauern in Bolivien protestieren gegen Impfnachweis

Von dpa
12.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Protest in La Paz gegen die Einf├╝hrung eines Corona-Impfpasses.
Protest in La Paz gegen die Einf├╝hrung eines Corona-Impfpasses. (Quelle: Radoslaw Czajkowski/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

La Paz (dpa) - Zahlreiche Bauern in Bolivien haben gegen die geplante Einf├╝hrung eines Impfnachweises demonstriert.

Zudem forderten die Frauen und M├Ąnner in ├╝berwiegend traditioneller Kleidung vor dem Gesundheitsministerium am Regierungssitz in La Paz den R├╝cktritt von Gesundheitsminister Jeyson Auza, wie die bolivianische Zeitung "El Deber" berichtete.

Demnach drohten die Demonstranten mit Stra├čenblockaden, sollte die Regierung zwei Dekrete nicht aufheben, wonach unter anderem Superm├Ąrkte, Banken und Hochschulen ausschlie├člich mit einem Corona-Impfpass und einem PCR-Test betreten werden d├╝rfen. Die Verantwortlichen des B├╝rgerkomitees von La Paz' Zwillingsstadt El Alto riefen an zu einem landesweiten Streik auf, wie die Zeitung "P├ígina Siete" berichtete.

"Wir leben nicht in Diktaturzeiten", zitierte "El Deber" den Bauernvertreter Pedro Laruta. Die Impfung sei eine individuelle Entscheidung. Er sei nicht geimpft und man k├Ânne ihn auch nicht zwingen. "Das Volk wei├č, wie es sich sch├╝tzen kann", verwies Laruta auf die traditionelle Medizin.

Auch der bolivianische Vizepr├Ąsident David Choquehuanca hatte sich mit Verweis auf die traditionelle Medizin und zwei vorherige Corona-Infektionen nach langen Diskussionen erst k├╝rzlich erstmals gegen Corona impfen lassen. Choquehuanca und sechs Minister wurden nach Regierungsangaben vom Dienstag positiv auf Corona getestet.

In Bolivien, einem Andenstaat mit hohem indigenem Bev├Âlkerungsanteil, in dem viele auch auf nat├╝rliche Heilmittel vertrauen, wurden bisher insgesamt rund 697.000 best├Ątige Corona-Infektionen verzeichnet und mehr als 20.000 Tote im Zusammenhang mit dem Erreger registriert. Das Elf-Millionen-Einwohner-Land hatte zuletzt unter anderem angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante mit 60.801 Corona-Neuinfektionen eine H├Âchstmarke f├╝r eine Woche erreicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
G7-Staaten geben Milliarden f├╝r Ern├Ąhrungssicherheit
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
BolivienCoronavirus
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website