• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Israel: Drei bewaffnete Palästinenser im Westjordanland getötet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Drei bewaffnete Palästinenser im Westjordanland getötet

Von dpa
02.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein israelischer Sicherheitsbeamter (Archivbild).
Ein israelischer Sicherheitsbeamter (Archivbild). (Quelle: Ilia Yefimovich/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ramallah/Tel Aviv (dpa) - Drei bewaffnete Palästinenser sind in der Nacht zum Samstag im nördlichen Westjordanland von einer israelischen Einheit getötet worden. Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa ereignete sich der Vorfall in Araba nahe der Stadt Dschenin.

Die israelischen Kräfte hätten auf ein Auto geschossen, in dem die Männer unterwegs waren. Der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet teilte am Samstag mit, es handele sich um eine Terrorzelle, die für einen Anschlag nahe Tulkarem verantwortlich gewesen sei. Die Männer hätten zudem aktuell neue Attacken geplant. Bei dem Versuch, sie festzunehmen, hätten sie auf eine gemeinsame Einheit der Armee, der Polizei und von Schin Bet geschossen. Die Sicherheitskräfte hätten zurückgeschossen. Bei den Männern seien Waffen und Handgranaten gefunden worden. Unter den israelischen Einsatzkräften habe es Verletzte gegeben.

Die israelische Nachrichtenseite ynet berichtete, es handele sich um Mitglieder der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad.

Seit Anfang vergangener Woche sind in Israel bei einer Anschlagserie elf Menschen getötet wurden. Das Land befürchtet weitere Gewaltakte während des muslimischen Fastenmonats Ramadan, der am Samstag begonnen hat. Die Anschläge markierten die blutigste Woche in Israel seit 16 Jahren.

Am Freitag war in Hebron ein 29-jähriger Palästinenser bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten getötet worden. Am Donnerstag wurden drei Palästinenser im besetzten Westjordanland getötet - zwei bei einem israelischen Militäreinsatz und einer bei seinem eigenen Angriff.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mordkomplott gegen Bolton – Iraner in den USA angeklagt
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
IsraelPolizeiTel Aviv
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website