Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikUkraine

Ukraine-Krieg: Russische Soldaten nehmen offenbar zwei Briten gefangen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Mann auf offener Straße erschossenSymbolbild für einen TextElon Musk greift Apple anSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextEx von Mross mit neuem Mann gesichtetSymbolbild für einen TextPaukenschlag bei Rekordmeister JuveSymbolbild für einen TextSo stoppte die Security den WM-FlitzerSymbolbild für einen Text49-Euro-Ticket womöglich noch später?Symbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall wieder freiSymbolbild für einen TextNeues Traumpaar für "Sturm der Liebe"Symbolbild für ein VideoGrößter Vulkan der Welt ausgebrochenSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserMario Barth legt sich mit Sanitäter anSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Russische Soldaten nehmen offenbar zwei Briten gefangen

Von t-online, lr

29.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Russische Soldaten in einem Panzer nahe Saporischja: Dort sollen zwei britische Staatsbürger gefangen genommen worden sein.
Russische Soldaten in einem Panzer nahe Saporischja: Dort sollen zwei britische Staatsbürger gefangen genommen worden sein. (Quelle: SNA/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Ukraine sollen sich zwei britische Staatsbürger in Gefangenschaft der russischen Armee befinden. Das berichtet die Hilfsorganisation, für die sie im Einsatz waren.

Sie wollten Menschen in der Ukraine mit Essen sowie Medikamenten versorgen und bei der Evakuierung aus Kriegsgebieten helfen. Nun sind zwei Briten offenbar an einem Checkpoint nahe der umkämpften Stadt Saporischja von russischen Truppen gefangen genommen worden. Das berichtet die Hilfsorganisation Presidium Network nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters und der "Daily Mail".


Ukraine-Krieg: Die Schlacht um Mariupol – eine Chronik

Russland hat nach fast zwei Monaten erbitterter Kämpfe den Fall der ukrainischen Hafenstadt Mariupol verkündet. Die strategisch wichtige Stadt in der Südukraine liegt direkt am Asowschen Meer – und wurde seit den ersten Tagen des Krieges erbittert verteidigt.
Tausende Menschen fliehen aus Mariupol. Immer wieder werden die Flüchtlinge auch auf dem Weg angegriffen.
+12

Der Vorfall hat sich der Organisation zufolge bereits am Montag ereignet. Das britische Außenministerium äußerte sich zunächst nicht dazu. Die britische Handelsministerin Anne-Marie Trevelyan sagte Sky News: "Das Außenministerium tut alles, was es kann, um zu helfen und die beiden Menschen zu identifizieren."

Saporischja liegt entlang der Fluchtroute aus der umkämpften und größtenteils von Russland kontrollierten Hafenstadt Mariupol im Süden der Ukraine.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reuters: Zwei Mitarbeiter von Hilfsorganisation von russischen Truppen gefangen genommen (englisch)
  • "Daily Mail": Zwei britische NGO-Mitarbeiter "von russischen Soldaten gefangen" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kiew fordert, dass Moskau für die Kriegsfolgen büßt
  • Marianne Max
Von Marianne Max, Lara Schlick
Ukraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website