• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Afghanistan: Viele Tote bei Anschlag in Kabul befĂŒrchtet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr groß"Symbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Viele Tote bei Anschlag in Kabul befĂŒrchtet

Von dpa
29.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Taliban-KĂ€mpfer steht Wache in der NĂ€he der Moschee, in der es eine Explosion gegeben hat.
Ein Taliban-KĂ€mpfer steht Wache in der NĂ€he der Moschee, in der es eine Explosion gegeben hat. (Quelle: Ebrahim Noroozi/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kabul (dpa) - Bei einem Sprengstoffanschlag auf eine Moschee in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zehn GlÀubige getötet worden. Weitere 20 Menschen seien verwundet worden, berichtete der afghanische TV-Sender Tolonews am Freitag unter Berufung auf einen Sprecher des Taliban-Innenministeriums.

Die Explosion ereignete sich den Angaben zufolge nach dem Freitagsgebet in einer Moschee im Westen der Stadt. Genauere Informationen gab es zunÀchst nicht. Nach Angaben der italienischen Organisation Emergency wurden 23 Menschen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, von denen zwei bei Eintreffen bereits tot waren. Augenzeugen gingen unterdessen von einer weitaus höheren Opferzahl aus. Die Organisation teilte mit, alleine im April bereits mehr als 100 Opfer von AnschlÀgen in ihrer chirurgischen Abteilung behandelt zu haben.

Das Dach der Moschee sei eingestĂŒrzt, berichtete ein Augenzeuge der Deutschen Presse-Agentur. "Die Menschen waren verĂ€ngstigt und viele lagen in der Mitte". Mehr als 200 Menschen sollen sich zum Zeitpunkt der Explosion in der Moschee aufgehalten haben, sagte der Augenzeuge. Die Detonation ereignete sich in einem Teil der Moschee, wo Angehörige der Sufisten beteten. GlĂ€ubige dieser mystischen islamischen Strömung waren in der Vergangenheit immer wieder Ziel von Extremisten.

Talibansprecher Sabiullah Mudschahid verurteilte die Explosion aufs SchĂ€rfste und drĂŒckte den Opfern sein MitgefĂŒhl aus. Auch die UN-Mission in Afghanistan verurteilte den Anschlag. Zwei Mitarbeiter der Vereinten Nationen hĂ€tten sich zum Zeitpunkt des Anschlags mit ihren Familien in der Moschee aufgehalten, hieß es. "Der heutige Anschlag, der am letzten Freitag des heiligen Monats Ramadan und am Vorabend des Eid al-Fitr verĂŒbt wurde, missachtet das Leben von Menschen und die religiöse Heiligkeit völlig", teilte die UN mit.

Derzeit erschĂŒttert eine Welle schwerer AnschlĂ€ge das Land. Einen Großteil der Angriffe reklamiert die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) fĂŒr sich. In den vergangen Wochen wurden Dutzende Menschen bei Attentaten auf Moscheen, religiöse Minderheiten und Schulen getötet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Erdoğan fordert "konkrete Schritte" von Schweden und Finnland
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
AfghanistanExplosionKabulTaliban
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website