Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

"San Escobar": Polens Außenminister erfindet neuen Staat

...

"Länder wie Belize oder San Escobar"  

Polens Außenminister "erfindet" neuen Staat

11.01.2017, 18:18 Uhr | AP, t-online.de

"San Escobar": Polens Außenminister erfindet neuen Staat. Auf dem diplomatischen Parkett kann man mal ins Schlingern kommen: Polens Außenminister Witold Waszczykowski. (Quelle: AP/dpa)

Auf dem diplomatischen Parkett kann man mal ins Schlingern kommen: Polens Außenminister Witold Waszczykowski. (Quelle: AP/dpa)

Polen würde 2018 und 2019 gerne wieder im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen sitzen und wirbt derzeit bei anderen Ländern um Unterstützung. Besonders eifrig ist Außenminister Witold Waszczykowski. Der Chefdiplomat spricht sogar bei Staaten vor, die es gar nicht gibt.

Bei Vertretern von mehr als 20 Ländern sei er gewesen, sagte Witold Waszczykowski bei einem New-York-Besuch in dieser Woche. Darunter seien Karibikstaaten, mit denen Polen noch nie Kontakt gehabt habe: "Zum Beispiel Länder wie Belize oder San Escobar."

Saint Kitts und Nevis gemeint

Einen Staat San Escobar gibt es allerdings gar nicht. Waszczykowski erklärte, ihm sei nach 22 Stunden Flug die Zunge schwer geworden und er habe sich versprochen. Eigentlich habe er Saint Kitts und Nevis gemeint, einen Zwei-Insel-Staat, der auf Spanisch San Cristóbal y Nieves heißt.

Der Spott blieb dem Minister trotzdem nicht erspart. Im Internet kursiert der Hashtag #SanEscobar samt erfundener Flagge. In einem Tweet heißt es, San Escobar stehe voll hinter Polens Kandidatur für den Sicherheitsrat.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018