Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Bolivien: Russischer Staatssender bietet Ex-Präsident Evo Morales Job an

Nach Rücktritt von Evo Morales  

Russischer Staatssender bietet Boliviens Ex-Präsident Job an

11.11.2019, 16:40 Uhr | AFP

 (Quelle: Reuters)
Boliviens Präsident Morales kündigt Neuwahlen an

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) empfahl am Sonntag Neuwahlen, weil sie bei dem Urnengang am 20. Oktober nach eigenen Angaben ernstzunehmende Unregelmäßigkeiten festgestellt hatte. (Quelle: Reuters)

Bolivien: Deshalb beugte sich Präsident Evo Morales dem Druck und setzte Neuwahlen an. (Quelle: Reuters)


Sein Amt als bolivianischer Präsident hat Evo Morales verloren. Jetzt hat der russische Regierungssender "Russia Today" dem sozialistischen Politiker eine andere Stelle vorgeschlagen.

Nach seiner Rücktrittserklärung hat Evo Morales ein Jobangebot aus Russland erhalten: Der Kreml-nahe TV-Sender "RT" bot dem zurückgetretenen bolivianischen Präsidenten eine Stelle als Moderator an. Angesichts wochenlanger Proteste nach der umstrittenen Präsidentenwahl vom 20. Oktober hatte Morales am Sonntag seinen Rücktritt verkündet.

Die "RT"-Chefredakteurin Margarita Simonjan teilte im Messengerdienst Telegram mit: "Ich biete Morales einen spannenden Job als Moderator beim spanischsprachigen 'RT' an."

Evo Morales wäre nicht der erste ehemalige Präsident, der für den Sender arbeiten würde. Der ehemalige ecuadorianische Präsident Rafael Correa moderiert im spanischsprachigen "RT" eine Polit-Talkshow.
 

 
Russland hatte dem linksgerichteten Morales im Machtkampf mit der Opposition in Bolivien den Rücken gestärkt. Der vom russischen Staat finanzierte Fernsehsender "RT", früher "Russia Today", gilt als Sprachrohr des Kreml.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal