• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Iran meldet Raketentest für Forschungssatelliten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen TextEM-Sensation: Doppel-Gold für DTB-TeamSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromillePL: Tuchel jubelt im London-DerbySymbolbild für einen TextBei Hitze im Auto gelassen: Hund stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Iran meldet Raketentest für Forschungssatelliten

Von dpa
27.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Start der iranischen Trägerrakete "Soldschanah": Das iranische Staatsfernsehen hat das Video, aus dem dieses Bild stammt, veröffentlicht.
Start der iranischen Trägerrakete "Soldschanah": Das iranische Staatsfernsehen hat das Video, aus dem dieses Bild stammt, veröffentlicht. (Quelle: Uncredited/IRINN/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Daten zum Wetter oder doch ein militärischer Zweck? Nach eigenen Angaben hat der Iran eine Trägerrakete für einen Forschungssatelliten getestet.

Der Iran hat kurz vor der geplanten Wiederaufnahme der Verhandlungen über sein Atomprogramm nach eigenen Angaben eine Trägerrakete für einen Forschungssatelliten getestet. Dies berichteten iranische Zeitungen am Montag unter Berufung auf das Verteidigungsministerium. Unklar blieb, wann und wo die "Soldschanah"-Rakete gestartet wurde. Der US-Satellitenfotodienst Maxar hatte kürzlich Bilder veröffentlicht, die Vorbereitungen auf dem Weltraumbahnhof Imam Chomeini in der Provinz Semnan zeigten.

Nach iranischen Angaben sollen die Satelliten Daten zu Wetter, Naturkatastrophen und Landwirtschaft liefern – und keine militärischen Ziele verfolgen. Daher stehe ihr Einsatz im Einklang mit internationalen Vorschriften. Die USA und Israel fürchten hingegen, dass die islamische Republik die Raumfahrttechnik fürs Militär verwendet. Am Wochenende war vereinbart worden, dass nach längerem Stillstand die internationalen Atomverhandlungen mit dem Iran weitergehen sollen. Der genaue Termin ist noch nicht bekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sri Lanka lässt chinesisches Spionageschiff anlegen
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
Iran
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website