Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Terrormiliz reklamiert Anschlag in Lüttich für sich

Islamischer Staat  

Terrormiliz reklamiert Anschlag in Lüttich für sich

31.05.2018, 00:11 Uhr | rtr

. Polizeieinsatz in Lüttich: Ein Mann hat zwei Polizisten erschossen. (Quelle: Victor / Twitter)

Polizeieinsatz in Lüttich: Ein Mann hat zwei Polizisten erschossen. (Quelle: Victor / Twitter)

Nach der Bluttat mit vier Toten in Lüttich gehen die belgischen Behörden von einem terroristischen Hintergrund aus. Nun hat die Terrormiliz IS den Anschlag für sich reklamiert.

Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat einen Anschlag in der belgischen Stadt Lüttich für sich beansprucht, bei dem am Dienstag insgesamt vier Menschen ums Leben kamen.

Der IS lieferte am Mittwoch allerdings keine Belege für seine Behauptung in seiner Online-Mitteilung. Die Staatsanwaltschaft in Belgien war von einem terroristischen Zwischenfall ausgegangen.

Medienberichten zufolge soll der Täter "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen haben. Belgien war in der Vergangenheit mehrfach Ziel von Terroranschlägen. 

Verwendete Quellen:
  • rtr

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal