Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMindestens drei Affenpocken-FĂ€lle in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextGas-Streit: China verĂ€rgert JapanSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextAktivisten besetzen mutmaßliche Oligarchen-VillaSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen Text25-JĂ€hriger sticht auf Frau einSymbolbild fĂŒr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Versuchte Messerattacke im Westjordanland – Angreifer tot

Von dpa
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Soldaten im Westjordanland (Archivbild): Ein PalÀstinenser hat versucht, einen Soldaten anzugreifen.
Soldaten im Westjordanland (Archivbild): Ein PalÀstinenser hat versucht, einen Soldaten anzugreifen. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Westjordanland gab es in den letzten Wochen mehrere Attacken von PalÀstinensern auf Israelis. Nun soll ein Mann versucht haben, einen Soldaten mit einem Messer anzugreifen. Dieser habe daraufhin das Feuer eröffnet.

Bei einer Messerattacke im Westjordanland ist der palÀstinensische Angreifer getötet worden. Der PalÀstinenser sei an einer Kreuzung aus einem Fahrzeug ausgestiegen und habe versucht, einen Soldaten anzugreifen, teilte die israelische Armee am Montag mit. Der Soldat habe daraufhin das Feuer auf ihn eröffnet. Das Gesundheitsministerium in Ramallah bestÀtigte den Tod. Demnach kam der Angreifer aus einem Ort bei Hebron.

Weitere Artikel

Bekenntnis von Huthi-Rebellen
Drohnen-Attacke in Abu Dhabi – mindestens drei Tote
Huthi-Rebellen in Sanaa (Symbolbild): Die Gruppe hat sich zu dem Anschlag bekannt.

Auch VerbĂŒndeter Russlands
Ukraine vermutet zwei LĂ€nder hinter Cyberangriff
Computer-Hardware (Symbolbild): Laut Kiew gebe es "erste Hinweise", dass der russische Geheimdienst hinter den Attacken stehen könnte.

Proteste in Kasachstan
Behörden melden 225 Tote und Tausende Verletzte
Konflikt in Kasachstan: PrÀsident Kassym-Schomart Tokajew hatte die Unruhen als "versuchten Staatsstreich" organisierter "terroristischer" KrÀfte verurteilt.


Im Westjordanland und Ost-Jerusalem ist es in den vergangenen Wochen zu mehreren Attacken von PalĂ€stinensern auf Israelis gekommen, einige davon verliefen tödlich. Israel hatte 1967 das Westjordanland und Ost-Jerusalem erobert. Die PalĂ€stinenser wollen die Gebiete fĂŒr einen eigenen Staat PalĂ€stina mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Putin will beweisen, dass er nicht außer Kontrolle ist"
  • Patrick Diekmann
  • Marc von LĂŒbke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von LĂŒpke
Aktuelles zu den Parteien
Alternative fĂŒr DeutschlandBĂŒndnis 90/Die GrĂŒnenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website