• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Satellitenbilder zeigen Kim Jong Uns geheime Raketenbasis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast durch H├╝tte mit FeierndenSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextPolizist schie├čt 25-J├Ąhrigem in den BauchSymbolbild f├╝r ein VideoSchweigh├Âfer spricht ├╝ber seine BeziehungSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild f├╝r einen TextNiederl├Ąndische Royals in SommerlooksSymbolbild f├╝r einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Satellitenbilder zeigen Kim Jong Uns geheime Raketenbasis

Von t-online, ann

10.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Kim Jong Un: Nordkorea verf├╝gt ├╝ber zahlreiche geheime Milit├Ąranlagen.
Kim Jong Un: Nordkorea verf├╝gt ├╝ber zahlreiche geheime Milit├Ąranlagen. (Quelle: Korean Central News Agency/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Verborgen unter B├Ąumen und Str├Ąuchern: US-Experten haben in Nordkorea eine geheime Milit├Ąranlage ausgemacht. Eine Rakete soll erst Ende Januar aus der Region gestartet worden sein.

Nur 25 Kilometer von der Grenze zu China entfernt haben US-amerikanische Experten ├╝ber Satellitenbilder eine bisher unbekannte Raketenbasis in der nordkoreanischen Region Changang ausgemacht. Der Raketenst├╝tzpunkt beherberge vermutlich ein Regiment, das mit ballistischen Interkontinentalraketen ausgestattet sei, schreiben die Experten des US-amerikanischen Thinktanks "Center for Strategic and International Studies" (CSIS). Eine Rakete soll erst Ende Januar aus der Region gestartet worden sein.

Blick von oben: Das Satellitenbild zeigt die geheime Basis und Umgebung.
Blick von oben: Das Satellitenbild zeigt die geheime Basis und Umgebung. (Quelle: CSIS, Copernicus Sentinel Data)

Die Anlage soll dem Bericht zufolge etwa sechs Quadratkilometer gro├č sein und in einem kleinen, abgelegenen Gebirgstal liegen. Mit dem Bau des St├╝tzpunkts sei vermutlich bereits vor 20 Jahren begonnen worden, schreiben die Experten. Fertiggestellt worden sei die Anlage aber erst im Jahr 2015. Ab dann wurden B├Ąume und Str├Ąucher an und auf der Bunkeranlage angepflanzt, um sie zu tarnen, so die Milit├Ąrexperten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nawalny in neuem Straflager wieder aufgetaucht
ChinaKim Jong-unNordkorea
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website