Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Wirrer Trump-Tweet sorgt für Spott im Netz

"press covfefe"  

Wirrer Trump-Tweet sorgt für Spott

31.05.2017, 11:27 Uhr | dpa, rok

Wirrer Trump-Tweet sorgt für Spott im Netz. US-Präsident Donald Trump hat sich anscheinend böse "vertwittert". (Quelle: dpa)

US-Präsident Donald Trump hat sich anscheinend böse "vertwittert". (Quelle: dpa)

Was twittert der denn da? Ein Tweet von Donald Trump mit Tippfehlern sorgt im Netz für Spekulationen, was der Präsident seinen Followern eigentlich sagen wollte. Der Tweet wurde inzwischen gelöscht, doch Trump legte nach.

"Despite the negative press covfefe" (deutsch: Trotz der negativen Presse covfefe) heißt es in dem in der Nacht auf Mittwoch geposteten Tweet, der nach dem Nicht-Wort "covfefe" mitten im Satz abzubrechen scheint.

Der "covfefe"-Tweet von Donald Trump als Screenshot. (Quelle: Donald Trump/Twitter)Der "covfefe"-Tweet von Donald Trump als Screenshot. (Quelle: Donald Trump/Twitter)

Vermutlich wollte Trump "coverage" - also Berichterstattung - schreiben, spekulieren User. Hatte der Präsident zuviel Eis gegessen, dass er nicht mehr tippen konnte, war er betrunken, oder hatte er unabsichtlich sein Codewort für die US-Atombomben verraten? 

"Covfefe" könnte aber auch russisch für "Ich trete zurück" heißen, schrieb eine Userin auf Twitter in Anspielung auf die Verstrickungen des Weißen Hauses mit Moskau. All diese Spekulation machten #covfefe zu einem Twitter-Phänomen.

Schnell hatte "covfefe" auch einen Eintrag im "Urban Dictionary", einem Online-Wörterbuch für Umgangssprache: "Wenn man "coverage" schreiben will, aber die Hände zu klein sind, um alle Buchstaben auf der Tastatur zu treffen."

Ein User schrieb: "Von nun an sollten wir ihn NUR noch 'Präsident Covfefe" nennen!"

Wort des Jahres 2017?

Erst mehrere Stunden nach der Veröffentlichung wurde der Trump-Tweet gelöscht. Bis dahin hatten ihn mehr als 100.000 Twitter-Nutzer geteilt und mehr als 130.000 das Gefällt-mir-Zeichen angeklickt. "covfefe" war weltweit ein vielgesuchter Begriff bei Google.

Trump selbst nahm seinen missglückten Eintrag mit Humor und legte kurz darauf bei Twitter nach: "Wer findet die wahre Bedeutung von "covfefe" heraus??? Viel Spaß!"

"Donald Trump könnte soeben das Wort des Jahres 2017 erfunden haben (auch wenn es unabsichtlich war)", hieß es beim australischen Sender ABC.

Auch Deutschland folgte dem "covfefe"-Trend: "Es steckt viel Spaß in covfefe", twitterte etwa der Comedian Jan Böhmermann.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal