Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Bekannt aus Fernsehaufnahmen: "Hutbürger" fordert 20.000 Euro vom ZDF

Fernsehaufnahmen bei Pegida-Demo  

"Hutbürger" fordert 20.000 Euro vom ZDF

14.06.2019, 16:15 Uhr | AFP

Bekannt aus Fernsehaufnahmen: "Hutbürger" fordert 20.000 Euro vom ZDF. Graffiti in Dresden zeigen den "Hutbürger": Der ehemalige LKA-Mitarbeiter fordert vom ZDF Entschädigung.  (Quelle: imago images/Sven Ellger)

Graffiti in Dresden zeigen den "Hutbürger": Der ehemalige LKA-Mitarbeiter fordert vom ZDF Entschädigung. (Quelle: Sven Ellger/imago images)

Der sogenannte "Hutbürger" wurde bei einer Pegida-Demonstration gefilmt und geriet daraufhin mit Journalisten in Streit. Für die Aufnahmen fordert der ehemalige LKA-Beamte nun eine Entschädigung vom Sender. 

Ein früherer Mitarbeiter des sächsischen Kriminalamts (LKA), der bei einer Pegida-Demonstration in Dresden mit Journalisten aneinander geraten war, fordert einem Bericht zufolge Entschädigung. Der als "Hutbürger" bekannt gewordene Mann will eine Entschädigung vom ZDF und einem Kameramann, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Nach Aussage seines Anwalts geht es um eine Medienrechts- und Persönlichkeitsverletzung.

Die Entschädigung solle "nicht unter 20.000 Euro" liegen, sagte der Anwalt von Maik G., der sächsische AfD-Vize Maximilian Krah. G., einst Buchprüfer im Landeskriminalamt, hatte im August 2018 am Rande einer Pegida-Demonstration mit einem schwarz-rot-goldenen Hut und Sonnenbrille gegen ein ZDF-Kamerateam gepöbelt und gesagt: "Sie haben mich ins Gesicht gefilmt."
 

 
Die Journalisten wurden anschließend etwa eine Dreiviertelstunde lang von der Polizei festgehalten. Dem Vorfall folgte eine Debatte über die Pressefreiheit, die Polizei entschuldigte sich später beim ZDF. Der "Hutbürger" verließ kurz nach dem Vorfall den Polizeidienst.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal