• Home
  • Themen
  • PEGIDA


PEGIDA

PEGIDA

"Dieser Kurs fĂŒhrt unweigerlich in die rechtsextremistische Ecke"

Drei Tage lang tagte die AfD in Riesa, wĂ€hlte neue Köpfe und Resolutionen. Hans VorlĂ€nder beobachtet die Partei genau und sieht eine hoch gefĂ€hrliche Entwicklung fĂŒr Deutschlands Demokratie. 

Mariana Harder-KĂŒhnel, Tino Chrupalla und Alice Weidel (von links): Im neuen Vorstand haben sich die Höcke- und Chrupalla-Freunde durchgesetzt.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Die Krawalle am Osterwochenende schockten Schweden. Ausgelöst wurde die Eskalation durch die Provokationen eines Rechtsextremen – der sich nach seinem Scheitern in DĂ€nemark nun in Schweden versucht. 

Rasmus Paludan: In Malmö brannten unter anderem ein Bus und eine Schule, obwohl Paludan dort nie auftauchte.
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Russlands Propaganda ist voller LĂŒgen, geglaubt wird ihr aber trotzdem viel zu oft. Im Reich des Kremls selbst und auch in Deutschland, wo "Russenkorsos" irritieren.

"Prorussischer Protest" in Hannover (Archivibild): Die Teilnehmer der sogenannten Russenkorsos sitzen Putins Propaganda auf, meint Wladimir Kaminer.
Von Wladimir Kaminer

Ein 20-JĂ€hriger wird von einem Corona-Leugner ermordet – und Armin Laschet rĂŒhmt sich, "auch mit denen" zu reden. Sollten wir nicht eher die RattenfĂ€nger zum Schweigen bringen? 

Armin Laschet und "Querdenker": Statt "mit denen" zu reden, sollte man lieber die prominenten RattenfÀnger zum Schweigen bringen, findet Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Es ist gerade viel vom sich radikalisierenden Protest gegen Corona-Maßnahmen die Rede. Doch das ist eine Verharmlosung, die in die Irre fĂŒhrt. Die wahren Ursachen liegen tiefer. 

Vermummte im sĂ€chsischen Zwönitz: Die Proteste richten sich nicht gegen Corona-Maßnahmen. Sie sind Vehikel fĂŒr den Kampf von Neonazis gegen den Staat.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Dem einstigen Bestsellerautor Akif Pirinçci droht Haft: "Fridays for Future"-Aktivistin Lusia Neubauer hat ihn wegen sexueller Beleidigung angezeigt – und trotz Verurteilung will Pirinçci pöbeln.

Akif Pirinçci und Luisa Neubauer: Der frĂŒhere Bestseller-Autor postete unter einem Foto der jungen Frau seine Sex-Fantasie. Sie ging dagegen vor, und er wurde nach mehreren entsprechenden Vorstrafen zu vier Monaten Haft verurteilt.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Trump will ein eigenes Netzwerk, gleichzeitig werben Rechtsextreme fĂŒr die Twitter-Alternative Gettr. Mittendrin: AfD-Politikerin von Storch und ein amerikanischer Parteimitarbeiter.

Gettr im Bundestag: Beatrix von Storch mit Jason Miller (rechts), Chef des Netzwerks, das zum neuen Twitter und Facebook fĂŒr Rechte und Konservative werden soll. Ihn begleitet Matthew Tyrmand, frĂŒherer Breitbart-Autor.
  • Lars Wienand
  • Bastian Brauns
Von Lars Wienand und Bastian Brauns

Über Monate driftete der Ex-GZSZ-Star Mustafa Alin immer tiefer in die Szene der Corona-Leugner ab. Vor Gericht wurde er nun zu einer Geldstrafe verurteilt. Was war passiert?

Mustafa Alin posiert fĂŒr ein Foto (Archivbild): Der Schauspieler wurde mit der Serie "GZSZ" bekannt.
Von Leon Enrique Montero

Am siebten Jahrestag der asyl- und auslĂ€nderfeindlichen Bewegung lag die Zahl der Gegendemonstranten deutlich höher als bei den Feiernden. Ein breites BĂŒndnis hatte zuvor zum Gegenprotest aufgerufen.

Gegendemonstranten in Dresden: Beim Geburtstag der Pegida-Bewegung kamen mehr Menschen, die sich gegen das BĂŒndnis einsetzten als BefĂŒrworter.

In weiten Teilen Ostdeutschlands herrscht Misstrauen gegenĂŒber Parteien und politischen Prozessen. Doch diese Probleme spielen im Wahlkampf genauso wenig eine Rolle wie ökonomische. Warum nur? 

Armin Laschet, Philipp Amthor und Angela Merkel in Stralsund: Trotz einer gewissen PrĂ€senz durch die WahlkĂ€mpfer kommen die BedĂŒrfnisse des Ostens im Wahlkampf zu kurz.
Von Michael Kraske

Wegen einer Kundgebung der AfD und Rede von Björn Höcke haben sich in Dresden zahlreiche Menschen mobilisiert und dagegen protestiert. Der AfD-Politiker leugnete erneut die Corona-Pandemie.

Demonstration in Dresden: Unter dem Motto "Dresden blockiert – klare Kante gegen völkische Hetze" hatte die Antifa Dresden zu einer Gegendemo aufgerufen.

In Dresden hat sich am Montag ein breites BĂŒndnis gegen die nationalistische und auslĂ€nderfeindliche Pegida-Bewegung sowie den Auftritt von AfD-Rechtsaußen Björn Höcke formiert. ...

Pegida-Kundgebung - Dresden

Die Union warnt vor einem Linksrutsch. Doch dieses Wahlkampfmanöver verschleiert die reale Bedrohung fĂŒr die Demokratie. Denn die kommt derzeit von rechts. 

Demonstration von sogenannten ReichsbĂŒrgern 2020: Die deutsche Demokratie wird von rechts bedroht, sagt Experte Michael Kraske.
Von Michael Kraske

Deutschlands Probleme sind groß, aber der Wahlkampf ist flach. Warum sind Spitzenpolitiker so ambitionslos? Weil sie respektlos behandelt werden, sagt die Historikerin Hedwig Richter. 

Angela Merkel, Annalena Baerbock und Armin Laschet: Die Historikerin Hedwig Richter kritisiert bei t-online die verbreitete Respektlosigkeit im Umgang mit Politikern.
  • Marc von LĂŒbke-Schwarz
  • Florian Harms
Von Marc von LĂŒpke und Florian Harms

Bei ihrem Wahlkampfauftakt am Donnerstag hat die sĂ€chsische AfD ihren FĂŒhrungsanspruch im Freistaat bekrĂ€ftigt. "Wir wollen nicht nur Nummer 1 werden, wir wollen Nummer 1 bleiben. ...

AfD-Bundesvorsitzender Tino Chrupalla

Wirtschaftlich ist der Osten immer noch im RĂŒckstand gegenĂŒber dem Westen, auch wenn es Fortschritte gibt. Der neue Jahresbericht zur Einheit sieht Unterschiede aber vor allem auf einem anderen Feld.

AnhÀnger von Pegida und AfD protestieren gegen einen Besuch von Kanzlerin Merkel in Dresden (Archivbild): Die Ost- und Westdeutschen trennen heute vor allem politische Einstellungen.

Eine Historikerin hat PuzzlestĂŒcke aus der Geschichte Sachsens am Ende des Zweiten Weltkriegs erforscht. Es ist Lehrstoff ĂŒber Rassismus und nationale Opfermythen, der ganz Deutschland betrifft.

Pegida-Fahne, Nazi-Aufmarsch in den Dreißigerjahren, Reiterstandbild in Dresden und die Zerstörung nach den Luftangriffen 1945 (Bildcollage t-online): Sachsen muss seine NS-Geschichte weiter aufarbeiten.
Von Michael Kraske

Ein Comeback zur semi-optimalen Zeit: Jan Delay meldet sich zurĂŒck. Und er hat einiges zu sagen. Mit t-online spricht er ĂŒber AluhĂŒte in Batik-Shirts, den Rechtsruck in Deutschland und die Ich-Kultur. 

Jan Delay: Er zÀhlt zu den erfolgreichsten Musikern des Landes.
Von Sebastian Berning

Auf Telegram gĂ€rt der Protest gegen Corona-Maßnahmen und "das System". t-online und das ARD-Magazin "Kontraste" haben eine SchlĂŒsselfigur gefunden: Er steckt hinter Tausenden KanĂ€len.

"Frank der Reisende": 4.000 Gruppen und KanĂ€le bei Telegram betreut der Mann, der seit 2018 ein Leben als Aussteiger fĂŒhrt.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Mehr Infizierte, mehr Tote, ĂŒberforderte KrankenhĂ€user: In Sachsen gerĂ€t die Corona-Lage außer Kontrolle. Die MentalitĂ€t der Einwohner spielt dabei eine Rolle.

Info zur Maskenpflicht in Dresden.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Alles gut 30 Jahre nach der Einheit? Nein, schreiben die GrĂŒnen-Chefs Annalena Baerbock und Robert Habeck im Gastbeitrag. Es bleibt viel zu tun. Aber wir können auch viel lernen fĂŒr die aktuellen UmwĂ€lzungen.

Annalena Baerbock und Robert Habeck (Archivfoto): Die Webfehler der Wiedervereinigung heilen und daraus lernen.
Von Annalena Baerbock und Robert Habeck (GrĂŒne)

Die Sorge ist groß, dass die Demonstrationen am Wochenende in Berlin eskalieren. "Querdenken" nimmt offenbar jede UnterstĂŒtzung – und es geht lĂ€ngst nicht mehr nur um Corona. 

Gandhi und Reichsflagge: Die Demonstrationen von "Querdenken" blieben lange weitgehend friedlich und wurden nicht von Extremisten bestimmt. Doch von dort wurde immer stÀrker mobilisiert.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Deutschland diskutiert fĂŒnf Jahre nach der "FlĂŒchtlingskrise" ĂŒber die drei Worte der Kanzlerin: "Wir schaffen das". HĂ€tten wir nichts Besseres zu tun? Doch.

FlĂŒchtlinge am MĂŒnchner Hauptbahnhof im September 2015: Auch fĂŒnf Jahre spĂ€ter ist es noch ein Diskussionsthema.
  • Lamya Kaddor
Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Sie schwenken Deutschland-Flaggen und kritisieren die Corona-Maßnahmen: Jeden Sonntag versammelt sich an der B 96 in Sachsen ein HĂ€uflein Demonstranten. Vom Virus-Leugner bis zum GEZ-Gegner ist alles dabei.

Protest an der B96 in Sachsen: Die schwarz-weiß-rote Fahne des deutschen Kaiserreiches als Ausdruck rechter Gesinnung.

Ereilt Jörg Meuthen das gleiche politische Schicksal wie Bernd Lucke und Frauke Petry? Der AfD-Chef hat mit dem Rauswurf von Kalbitz nicht...

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen (l) und Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland.

Die einen sorgen sich um ihre Freiheit, die anderen verbreiten krude Theorien: Die Politik blickt mit Sorge auf die Corona-Demos. Einige fĂŒrchten gar eine RĂŒckkehr der Pegida-Dynamik. 

Markus Söder: Der bayerische MinisterprÀsident sieht die Entwicklungen auf den Corona-Demos kritisch, er wolle nicht dieselben Fehler wie zur Pegida-Zeit wiederholen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website