• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Eklat im bayerischen Landtag: AfD verl├Ąsst Gedenkfeier f├╝r NS-Opfer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

AfD sorgt f├╝r Eklat in bayerischem Landtag

Von dpa
Aktualisiert am 23.01.2019Lesedauer: 2 Min.
Charlotte Knobloch: Die Pr├Ąsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde M├╝nchen und Oberbayern spricht am Mittwoch im Landtag.
Charlotte Knobloch: Die Pr├Ąsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde M├╝nchen und Oberbayern spricht am Mittwoch im Landtag. (Quelle: Peter Kneffel/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der bayerische Landtag gedachte am Mittwoch der Opfer des NS-Regimes. Als die Pr├Ąsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in ihrer Rede die AfD angreift kommt es zum Eklat.

Abgeordnete der AfD-Fraktion im bayerischen Landtag haben am Mittwoch bei einer Gedenkveranstaltung f├╝r die Opfer des Nationalsozialismus das Plenum demonstrativ f├╝r zehn Minuten verlassen. Sie reagierten damit auf eine Rede der Pr├Ąsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde M├╝nchen und Oberbayern, Charlotte Knobloch.

"Diese sogenannte Alternative f├╝r Deutschland gr├╝ndet ihre Politik auf Hass und Ausgrenzung und steht nicht nur f├╝r mich nicht auf dem Boden unserer demokratischen Verfassung", sagte die fr├╝here Pr├Ąsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland.

"Es ist unser aller Verantwortung, dass das Unvorstellbare sich nicht wiederholen darf", sagte Knobloch weiter. Wie gro├č diese Aufgabe sei, sehe man heute mit Blick auf den Einzug der AfD in die Landtage und in den Bundestag.

Ein Gro├čteil der Mitglieder der AfD-Fraktion, darunter auch die Fraktionsvorsitzende Katrin Ebner-Steiner, verlie├č daraufhin den Plenarsaal. Die verbliebenen G├Ąste der Gedenkfeier spendeten Knobloch stehende Ovationen und viel Applaus, einzig die anwesenden AfD-Abgeordneten blieben dabei auf ihren Pl├Ątzen sitzen.


Auch als Knobloch in ihrer Rede die freie Gesellschaft und alle Parteien zum Schutz der Demokratie aufrief, griff sie die AfD direkt an: "Heute und hier ist eine Partei vertreten, die diese Werte ver├Ąchtlich macht und Verbrechen der Nationalsozialisten verharmlost und enge Verbindungen ins rechtsextreme Milieu unterh├Ąlt." Erst nach Knoblochs Rede kamen die AfD-Abgeordneten wieder ins Plenum zur├╝ck.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Koloniales Raubgut soll an Nigeria zur├╝ckgehen
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert
  • Josephin Hartwig
Ein Kommentar von Josephin Hartwig
AfDDeutschland
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website