Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Aufnahme zeigt AusspĂ€hung von Mordopfer LĂŒbcke schon 2017

Von dpa
Aktualisiert am 10.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Außenaufnahme vom Haus des verstorbenen Kasseler RegierungsprĂ€sidenten Walter LĂŒbcke.
Außenaufnahme vom Haus des verstorbenen Kasseler RegierungsprĂ€sidenten Walter LĂŒbcke. Der Hauptangeklagte hatte LĂŒbcke ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ausgespĂ€ht. (Quelle: Swen Pförtner/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Der Hauptangeklagte im Prozess um den Mord an dem Kasseler RegierungsprĂ€sidenten Walter LĂŒbcke hat das Opfer und seine Familie schon Jahre vor der Tat mit einer Kamera ausgespĂ€ht.

Die Ermittler fanden Aufnahmen aus dem Jahr 2017 bei einer Hausdurchsuchung auf einem Laptop des Hauptangeklagten Stephan Ernst, wie ein Beamter des Landeskriminalamts (LKA) vor dem Frankfurter Oberlandesgericht sagte. Die Aufnahmen seien aus einem Auto heraus gemacht worden und zeigten, wie das Auto der Familie LĂŒbcke in deren Wohnort vorbei fahre. Am Steuer habe offensichtlich die Frau Walter LĂŒbckes gesessen, sagte der Kriminalhauptkommissar.

Der Deutsche Stephan Ernst soll den CDU-Politiker im Juni 2019 erschossen haben. Dazu hat er drei unterschiedliche GestĂ€ndnisse abgelegt. Vergangene Woche hatte sich der 47-JĂ€hrige bei einer Befragung erneut zu seiner Schuld bekannt. Die Bundesanwaltschaft geht von einem rechtsextremistischen Motiv aus. Ernsts frĂŒherer Arbeitskollege Markus H. ist wegen Beihilfe angeklagt. Er soll Ernst politisch beeinflusst haben.

Ernst hatte bereits eingerĂ€umt, LĂŒbcke ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ausgespĂ€ht zu haben. Ausgangspunkt war demnach eine BĂŒrgerversammlung in Lohfelden im Jahr 2015. Der CDU-Politiker hatte dort die Aufnahme von FlĂŒchtlingen verteidigt. Die Anklage wirft Ernst vor, auch mehrfach bewaffnet am Wohnort LĂŒbckes gewesen zu sein, bis er die Tat schließlich ausfĂŒhrte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Ob, wie von Ernst ausgesagt, es einen gemeinsamen Entschluss mit H. zur Tat gab, blieb auch am Dienstag unklar. Der LKA-Beamte war beauftragt worden, Angaben des Hauptangeklagten dazu zu ĂŒberprĂŒfen. Dabei ging es unter anderem um eine Tankstelle, wo die MĂ€nner Bier gekauft hĂ€tten. Die Ermittlungen hierzu hĂ€tten nichts ergeben, sagte der Kriminalhauptkommissar. Deshalb könne er die Angaben "weder bestĂ€tigen noch falsifizieren".

In einem Auto, das Ernsts Schwiegervater gehörte und das der 47-JĂ€hrige eigentlich verkaufen sollte, fanden die Ermittler dem Beamten zufolge nach der Tat eine WĂ€rmebildkamera, ein Zielfernrohr, ein Messer, eine Luftpistole und ein Ă€lteres Handy. Der Kriminalhauptkommissar berichtete zudem von einer Vernehmung von Ernsts erstem Verteidiger. Dieser habe Ernst mit den Worten zitiert, dass sein erstes GestĂ€ndnis den Tatsachen entspreche. Ernst hatte die Tat dabei eingerĂ€umt. Als BegrĂŒndung habe Ernst angegeben, Walter LĂŒbcke sei ein VolksschĂ€dling, der bestraft gehöre.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Bastian Brauns
Von Miriam Hollstein, Bastian Brauns
  • Bastian Brauns
  • Sven Böll
Von Bastian Brauns und Sven Böll
CDUMordWalter LĂŒbcke
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website