Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Lockdown bis Ostern? So denken die Deutschen darüber

Exklusive Umfrage  

Lockdown bis Ostern? So denken die Deutschen darüber

Von David Ruch

15.01.2021, 14:56 Uhr
Corona-Lockdown bis Ostern? So denken die Deutschen darüber. Einsamer Essensbote auf einer Fußgängerbrücke in Berlin: Weil die Infektionszahlen nicht sinken, könnte der harte Lockdown bis in den März verlängert werden. (Quelle: dpa/Kira Hofmann)

Einsamer Essensbote auf einer Fußgängerbrücke in Berlin: Weil die Infektionszahlen nicht sinken, könnte der harte Lockdown bis in den März verlängert werden. (Quelle: Kira Hofmann/dpa)

In der Politik wird bereits über eine Verlängerung des harten Lockdowns diskutiert – zweieinhalb Wochen vor Auslaufen der aktuellen Frist. t-online und Civey haben die Bundesbürger nach ihrer Meinung dazu gefragt. 

Seit vier Wochen gilt in Deutschland ein harter Lockdown. Doch die Infektionszahlen bleiben weiter auf hohem Niveau. An Lockerungen nach dem 31. Januar wagt deshalb kaum jemand zu denken. In der Politik richtet man sich schon auf harte Maßnahmen vielleicht bis weit in den März hinein ein. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" am Donnerstag, "es wäre falsch, jetzt etwas auszuschließen".

Lockdown noch bis Ostern? Das würde die Geduld der Bundesbürger erneut auf eine harte Probe stellen. Dennoch hätte die Mehrheit Verständnis, sollte es so kommen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online. Demnach fänden rund 55 Prozent der Befragten eine Verlängerung der Einschränkungen für nachvollziehbar, knapp 40 Prozent fänden dies nicht. 5 Prozent sind unentschieden.

Das größte Verständnis bringen Menschen über 65 Jahre auf, zwei Drittel von ihnen könnten mit einer Verlängerung des Lockdowns leben. Die größte Ablehnung ist in der Altersgruppe 18 bis 29 festzustellen, nur rund 43 Prozent von ihnen fänden eine Fortsetzung der strengen Maßnahmen nachvollziehbar, gut 50 Prozent hingegen nicht. Auch Haushalte mit Kindern tun sich mit der Vorstellung eines langen Lockdowns schwer, noch knapp 50 Prozent der Befragten aus dieser Gruppe zeigen Verständnis. Bei Haushalten ohne Kinder liegt dieser Wert bei knapp 60 Prozent.

Gleichwohl empfände eine große Mehrheit der Befragten eine Verlängerung der Einschränkungen als Belastung. Etwa 75 Prozent äußerten sich entsprechend; annähernd 50 Prozent gaben sogar an, dies als sehr belastend zu empfinden. Hier sind es erneut die Haushalte mit Kindern, die sich besonders eingeschränkt fühlen würden. Um die 80 Prozent sprachen von einer belastenden bis sehr belastenden Situation.

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.061 bzw 5.068 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die zwischen dem 12. und 14. Januar 2021 online gefragt wurden: "Hätten Sie Verständnis dafür, falls die aktuellen Corona-Beschränkungen bis Ostern 2021 gelten würden?" bzw. "Als wie belastend empfänden Sie es, wenn die aktuellen Corona-Beschränkungen bis Ostern 2021 gelten würden?" Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozentpunkte; für Teilgruppen kann er davon abweichen.

Verwendete Quellen:
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal