Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Gericht kippt nächtliche Ausgangssperre

Von dpa
Aktualisiert am 08.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Kontrolle in Baden-Württemberg: Das Gericht erklärte die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen für nicht mehr angemessen.
Kontrolle in Baden-Württemberg: Das Gericht erklärte die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen für nicht mehr angemessen. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wiederholt wurde in Baden-Württemberg gegen die nächtliche Ausgangsbeschränkung geklagt. Anders als noch im Dezember erklärte der Verwaltungsgerichtshof die Corona-Maßnahme nun tatsächlich für nichtig.

In Baden-Württemberg hat die Justiz die coronabedingte nächtliche Ausgangssperre gekippt. Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim entschied in einem am Montag veröffentlichten Beschluss, dass die Ausgangsbeschränkungen von 20 Uhr bis 5 Uhr noch diese Woche außer Vollzug gesetzt werden müssen. Zum letzten Mal gelten sie in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Damit war der Eilantrag einer Klägerin aus Tübingen erfolgreich.

Der 1. Senat argumentierte, die Regelung des Bundeslandes habe zuletzt die gesetzlichen Voraussetzungen nicht mehr erfüllt. Dem Infektionsschutzgesetz zufolge seien Ausgangsbeschränkungen nur möglich, wenn ihr Unterlassen zu Nachteilen in der Pandemiebekämpfung führe. Sie kämen nur dann in Betracht, wenn der Verzicht auf Ausgangsbeschränkungen – auch unter Berücksichtigung aller anderen ergriffenen Maßnahmen – zu einer wesentlichen Verschlechterung des Infektionsgeschehens führe.

Weitere Artikel

Behörden ermitteln
Labormediziner entwickelt im Alleingang Corona-Impfstoff
Laborant zieht Spritze auf (Symbolbild): Ein Mediziner hat offenbar einen eigenen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt.

Wie lange noch?
Das denken die Deutschen über ein mögliches Lockdown-Ende
Ein Mann mit FFP2-Maske in einer Nürnberger Straßenbahn: Jeder zweite Deutsche ist gegen Lockerungen.

Infos und Anmeldung
Impftermin Baden-Württemberg: Wann und wo kann ich mich impfen lassen?
BNT162b2: So heißt der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer. Neben diesem Vakzin ist außerdem der Impfstoff von Moderna in Deutschland zugelassen.


Zudem müsse die Landesregierung prüfen, ob diese Ausgangsbeschränkungen landesweit angeordnet werden müssten oder ob differenziertere, am regionalen Infektionsgeschehen orientierte Regelungen in Betracht kämen. Den gesetzlichen Anforderungen habe das Land zuletzt – anders als Ende Dezember und Mitte Januar, als Eilanträge erfolglos blieben – nicht mehr entsprochen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ins Zelt gepinkelt" – Offener Machtkampf in AfD entbrannt
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
  • Johannes Bebermeier
  • Sven Böll
  • Tim Kummert
Von J. Bebermeier, S. Böll, T. Kummert
  • Sven Böll
  • Florian Harms
Von S. Böll, F. Harms, M. Hollstein
AusgangssperreCoronavirusMannheim
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website