Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Maßnahmen: Petition fordert strikten Lockdown – schon fast 70.000 Unterzeichner

"Strikt und kurz"  

Petition fordert strikten Lockdown – schon fast 70.000 Unterzeichner

31.03.2021, 09:43 Uhr | ds, dpa

Corona-Maßnahmen: Petition fordert strikten Lockdown – schon fast 70.000 Unterzeichner. Menschen in Frankfurt: Es gibt immer mehr Lockerungen in Deutschland – trotz steigender Corona-Zahlen. (Quelle: imago images/IPA Photo)

Menschen in Frankfurt: Es gibt immer mehr Lockerungen in Deutschland – trotz steigender Corona-Zahlen. (Quelle: IPA Photo/imago images)

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiter. Doch die Politik beschließt Lockerungen. Eine Petition im Netz will das verhindern. Zehntausende unterschreiben.

Die Bundesländer halten – trotz aller Warnungen von führenden Pandemie-Experten und Intensivmedizinern – an ihren Lockerungsplänen fest. Dabei nimmt die dritte Welle in Deutschland weiter Fahrt auf. In einer Onlinepetition wenden sich nun Tausende Bürger an Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten. Darin fordern die Initiatoren: "Beschließen Sie sofort einen strikten, kurzen Lockdown, statt erneut zu zögern – und in der Konsequenz ebenso strikte, aber längere Schließungen vornehmen zu müssen." 

Seit Sonntag ist die Petition im Netz und hat – Stand: Mittwochmorgen – bereits fast 70.000 Unterschriften gesammelt. Die Initiatoren weiter: "Lassen Sie uns eine neuerliche gemeinsame Kraftanstrengung unternehmen, wie sie uns im Frühjahr 2020 gelungen ist. Denn jeder Tag, den der Lockdown hinausgezögert wird, kostet Menschenleben."

Im ZDF-Politbarometer wird ebenfalls der Anteil der Menschen größer, die eine härtere Gangart gegen das Coronavirus fordern: Hatten im Februar noch 55 Prozent die geltenden Maßnahmen für richtig gehalten, sind es derzeit in der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen nur noch 31 Prozent. Dafür verdoppelte sich aber der Anteil derer, die strengere Corona-Einschränkungen wollen, von 18 auf 36 Prozent. Zugleich stieg der Wert für die Kritiker der bisherigen Maßnahmen leicht von 23 auf 26 Prozent.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal