• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Auffrischungsimpfung: Boostern mit Biontech oder Moderna? - "Nehmen, was da ist"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Boostern mit Biontech oder Moderna? - "Nehmen, was da ist"

Von dpa
Aktualisiert am 21.11.2021Lesedauer: 4 Min.
Medizinisches Personal bef├╝llt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Oxford/Astrazeneca.
Medizinisches Personal bef├╝llt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von Oxford/Astrazeneca. (Quelle: Owen Humphreys/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Das Bundesgesundheitsministerium hat mit der Ank├╝ndigung, beim Biontech-Impfstoff "H├Âchstbestellmengen" einzuf├╝hren, damit eingelagerte Moderna-Dosen vor dem Verfall verimpft werden, viel Kritik auf sich gezogen. Worum geht es genau? Ein ├ťberblick:

Wie kam es ├╝berhaupt zu dem Streit?

Deutschland hat dem Bundesgesundheitsministerium zufolge 16 Millionen Dosen Moderna auf Lager. Bestellt werde aber momentan zu 90 Prozent Biontech. Ab Mitte des ersten Quartals drohten eingelagerte Moderna-Dosen zu verfallen. "Es muss unser gemeinsames Anliegen sein, dies mit allen Mitteln zu verhindern", hei├čt es in einem Schreiben des Ministeriums an die L├Ąnder. Praxen und Impfzentren sollen nun zun├Ąchst nur noch bestimmte Mengen Biontech bestellen d├╝rfen, damit mehr Moderna zum Einsatz kommt. Insgesamt, so betont das Ministerium, sei "genug Impfstoff f├╝r alle da".

Was hei├čt das genau? Wieviel Impfstoff ist denn da?

Bis zum Jahresende stehen laut Ministerium noch rund 50 Millionen Dosen f├╝r Erst-, Zweit- oder Booster-Impfungen zur Verf├╝gung, etwa die H├Ąlfte davon kommt von Biontech, die andere H├Ąlfte von Moderna. Angestrebt werden bis Jahresende 20 bis 25 Millionen Auffrischungsimpfungen - zwischen 5,5 und 6 Millionen sind es bisher. Maximal 25 Millionen Menschen der Gesamtbev├Âlkerung (ca. 30 Prozent) haben, wenn man die Daten des Impfdashboards des Gesundheitsministeriums zugrunde legt, noch keine Impfung erhalten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Bundesregierung r├Ąt zum Kauf von Notstromaggregaten
Heizkraftwerk Nord der Stadtwerke M├╝nchen, 21. Juni 2022


Warum ist die Kritik so scharf?

├ärzte- und L├Ąndervertreter halten es f├╝r ein falsches Signal, die Bereitstellung des in Deutschland besonders gut angenommenen Impfstoffs von Biontech zu drosseln, sie bef├╝rchten Verunsicherung. Es drohe eine Verlangsamung des Impftempos, hei├čt es bei der Kassen├Ąrztlichen Bundesvereinigung (KBV). Bef├╝rchtet wird, dass Menschen, die schon Booster-Termine mit Biontech vereinbart haben, z├Âgern k├Ânnten, wenn ihnen Moderna angeboten wird, und dass in den Praxen durch viele Nachfragen und Umplanung deutliche Mehrarbeit entsteht. Moderna wird zudem nur f├╝r Menschen ab 30 empfohlen und nicht f├╝r Schwangere.

Wie gut sch├╝tzt Moderna vor der Delta-Variante?

Sehr gut - darauf weisen Untersuchungen hin. Eine US-Studie etwa verglich die Effektivit├Ąt der Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer mit Blick auf Delta. Ihr Ergebnis: Modernas Spikevax sch├╝tzt zu rund 76 Prozent vor einer Infektion. Comirnaty von Biontech kam auf 42 Prozent. Die Studien-Autoren weisen allerdings darauf hin, dass die Unterschiede noch best├Ątigt werden m├╝ssten. Eine j├╝ngst ver├Âffentlichte Studie aus Katar tut dies: Der Schutz vor Infektion wie Hospitalisierung ist bei der Delta-Variante bei Spikevax h├Âher als bei Comirnaty, so ihr Ergebnis. Betrachtet man die Dauer des Schutzes, deuten erste Daten darauf hin, dass Moderna auch hier die Nase vorn haben k├Ânnte.

Und Moderna als Booster?

Dazu gibt es bislang nur erste Hinweise. Es deutet sich an, dass Moderna hier mindestens genauso effektiv ist wie Biontech. So hat das Gesundheitsministerium Singapurs vor einigen Tagen die Ergebnisse eines Vergleichs ver├Âffentlicht, bei dem alle Personen die Grundimmunisierung mit Biontech hatten. Wurden diese auch beim dritten Mal damit geimpft, ergab sich eine Reduzierung des Infektionsrisikos von 62 Prozent. Bekamen sie Moderna, lag sie bei 72 Prozent.

Was sagen Wissenschaftler zur Kombination von Impfstoffen?

F├╝r die Auffrischungsimpfung empfiehlt die St├Ąndige Impfkommission (Stiko) generell einen mRNA-Impfstoff, auch wenn man vorher einen anderen bekommen hat. Wenn m├Âglich, soll es beim Boostern derselbe mRNA-Wirkstoff sein wie bei der Grundimmunisierung, schreibt das Robert Koch-Institut. Ist dieser nicht verf├╝gbar, k├Ânne auch der jeweils andere eingesetzt werden. Lediglich f├╝r Personen unter 30 Jahren wird ausschlie├člich Biontech empfohlen, weil in dieser Altersgruppe bei Moderna das Risiko f├╝r bestimmte Herzentz├╝ndungen leicht erh├Âht ist. Die Experten haben also grunds├Ątzlich keine Bedenken hinsichtlich eines m├Âglichen Wechsels.

"Ich halte das f├╝r v├Âllig unproblematisch", sagt auch der Infektiologe Leif Erik Sander von der Berliner Charit├ę. Es gebe sogar Studien, die zum Ergebnis k├Ąmen, dass die Kombination verschiedener Impfstoffe immunologisch g├╝nstig sei. "Man sollte einfach das nehmen, was da ist." Die m├Âglichen Nebenwirkungen einer Auffrischungsimpfung gleichen den Studien zufolge denen, die auch nach den ersten beiden Spritzen auftreten k├Ânnen.

Warum entscheiden sich so viele in Deutschland f├╝r Biontech?

Das d├╝rfte auch daran liegen, dass der Impfstoff hier entwickelt wurde und durch die vielen Berichte ├╝ber die Erfolgsstory der Biontech-Gr├╝nder ├ľzlem T├╝reci und Ugur Sahin ein besonders gutes Image hat. Das Mainzer Ehepaar wurde von Bundespr├Ąsident Frank-Walter Steinmeier f├╝r die Entwicklung ihres Impfstoffs mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Au├čerdem setzt auch die deutsche Corona-Impfkampagne vor allem auf Biontech. Der Impfstoff liegt bei den vereinbarten Liefermengen mit Abstand vorne: In diesem Jahr sind es laut einer ├ťbersicht des Gesundheitsministeriums weit ├╝ber 100 Millionen Dosen. Von Moderna wurde etwa halb so viel geordert.

Was ist eigentlich mit nachlassendem Impfschutz gemeint?

Das hat Sahin noch einmal genauer in der "Bild am Sonntag" erkl├Ąrt: Ab dem vierten Monat beginne der Schutz "gegen eine Covid-19-Erkrankung jeglichen Grades" abzunehmen. Ab dem sechsten Monat sinke er deutlich. Vor schwerer Erkrankung sch├╝tzt die Impfung seinen Angaben zufolge aber weiterhin: "K├╝rzlich ver├Âffentlichte Daten aus unserer Studie zeigen, dass der Impfschutz noch bis zum neunten Monat sehr hoch ist, sodass es bei Geimpften nur selten zu schweren Erkrankungen und einer Krankenhausbehandlung kommt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Miriam Hollstein
Ein Gastbeitrag von Andreas Audretsch (Gr├╝ne)
CoronavirusDeutschlandImpfstoff
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website