Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Impfzertifikat soll ablaufen ÔÇô das denken die Deutschen

Von Nora Schiemann

Aktualisiert am 03.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Digitales Impfzertifikat: Deutschland will sich bis zum Jahresende festlegen, wie lang der Nachweis g├╝ltig sein soll.
Digitales Impfzertifikat: Deutschland will sich bis zum Jahresende festlegen, wie lang der Nachweis g├╝ltig sein soll. (Quelle: Christian Ohde/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Noch gibt es keine eindeutige Regel, doch das Impfzertifikat k├Ânnte k├╝nftig nach sechs Monaten ablaufen ÔÇô vorausgesetzt es gibt keinen Booster-Piks. Wie stehen die Deutschen zu den Pl├Ąnen?

Um die vierte Welle zu brechen, haben Bund und L├Ąnder am Donnerstag eine deutliche Versch├Ąrfung der Corona-Ma├čnahmen beschlossen. Unter anderem soll der Status als "vollst├Ąndig geimpft" bald schneller ablaufen, weil der Schutz etwa ab dem f├╝nften Monat nachlassen soll. Auf Ebene der Europ├Ąischen Union wird ├╝ber eine G├╝ltigkeitsdauer von neun Monaten nach der zweiten Dosis diskutiert. Deutschland will sich bis zum Jahresende festlegen.

Zuvor brachte der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz eine G├╝ltigkeit von einem halben Jahr ins Spiel, sollte keine Booster-Impfung erfolgen. Die Frist sollte mit einer ├ťbergangsphase eingeleitet werden. Sorgt die m├Âgliche Regel f├╝r Verunsicherung oder Verst├Ąndnis bei den Deutschen?

Umfrage: Mehr als die H├Ąlfte stimmt zu

Bei einer exklusiven Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey f├╝r t-online bewertete etwas mehr als die H├Ąlfte eine Sechsmonatsfrist als richtig. Rund 52 Prozent der Befragten stimmten f├╝r "eindeutig richtig" und "eher richtig". Rund 36 Prozent sprachen sich jedoch dagegen aus, davon hatten 23 Prozent eine klare Haltung und stimmten f├╝r "eindeutig falsch". 12 Prozent waren unentschieden.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gef├Ąhrliche Lage man├Âvriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Weitere Artikel

Vierte Corona-Welle
Spahn: Rund um Weihnachten kommt trauriger H├Âhepunkt
Jens Spahn: F├╝r den gesch├Ąftsf├╝hrenden Gesundheitsminister ist der H├Âhenpunkt der vierten Welle noch nicht erreicht.

Spahn kontra Haus├Ąrzte
Und jetzt ist wieder Impfstoffmangel?
Jens Spahn in einem Hamburger Impfzentrum (Archivbild): Erneut klagen Ärzte über Impfstoffmangel.

Spahns letzter Auftritt mit Wieler
Nur einer zeigt sich emotional
Lothar Wieler (l.) und Jens Spahn (r.): Werden die beiden sich vermissen?


W├Ąhler einer Partei sind deutlich dagegen

Betrachtet man die Wahlabsicht der Befragten, sprachen sich besonders Unterst├╝tzer der Gr├╝nen f├╝r einen Ablauf nach sechs Monaten aus. 72 Prozent der Umfrageteilnehmer stimmten daf├╝r, lediglich 18 Prozent dagegen. Aber auch bei Anh├Ąngern der Union (60 Prozent) und SPD (62 Prozent) sprachen sich viele Befragte f├╝r eine begrenzte G├╝ltigkeit des Impfnachweises aus.

Eine weitere Auff├Ąlligkeit: Die gro├če Mehrheit der potenziellen AfD-W├Ąhler h├Ąlt die etwaige G├╝ltigkeit f├╝r falsch ÔÇô 75 Prozent stimmten dagegen und nur 18 Prozent daf├╝r. Auch bei Anh├Ąngern sonstiger Parteien war die Zustimmung eher gering (26 Prozent).

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Besonders ├Ąltere Menschen sind der Meinung, dass das Impfzertifikat nach sechs Monaten ablaufen sollte. 60 Prozent der ├╝ber 65-J├Ąhrigen stimmten f├╝r "richtig". Doch auch bei den J├╝ngeren gibt es ├Ąhnliche Ergebnisse. Immerhin 46 Prozent der Befragten zwischen 18 und 29 Jahren bef├╝rworten eine Sechsmonatsfrist. In dieser Altersklasse gab es allerdings auch die meisten Gegner ÔÇô 45 Prozent bewerteten das Vorhaben als "falsch".

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.069 bev├Âlkerungsrepr├Ąsentativ ausgew├Ąhlten Menschen ein, die zwischen dem 1. und 3. Dezember 2021 online gefragt wurden: "Wie w├╝rden Sie es bewerten, wenn der Corona-Impfnachweis ohne Auffrischungsimpfung (Booster) nur sechs Monate g├╝ltig w├Ąre?" Der statistische Fehler f├╝r die Gesamtergebnisse bei der Frage nach der Bewertung einer Sechsmonatsfrist des Impfzertifikats betr├Ągt 2,5 Prozent, f├╝r Teilgruppen kann er abweichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Fabian Reinbold
  • Bastian Brauns
  • Sven B├Âll
Von Bastian Brauns und Sven B├Âll
CoronavirusDeutschlandEUOlaf ScholzUmfrage
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website