• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • MinisterprĂ€sident Kretschmer fĂŒr stĂ€rkere Kontrolle von Messenger Telegram


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextHochwasser: Evakuierungen in SydneySymbolbild fĂŒr einen TextRonaldo will wohl wegSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextFlughafen Frankfurt verhĂ€ngt Tier-EmbargoSymbolbild fĂŒr einen TextHabeck: HĂ€tte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Star schummelt in TV-ShowSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kretschmer will Telegram-Messenger stÀrker kontrollieren

Von dpa
Aktualisiert am 12.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Michael Kretschmer (CDU): Sachsens MinisterprÀsident fordert eine stÀrkere Regulierung des Messengerdienstes Telegram.
Michael Kretschmer (CDU): Sachsens MinisterprÀsident fordert eine stÀrkere Regulierung des Messengerdienstes Telegram. (Quelle: Florian Gaertner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Messengerdienst ist zu einem Tummelbecken fĂŒr Hass und Gewaltfantasien geworden. Auch gegen den sĂ€chsischen MinisterprĂ€sidenten sollen dort MordplĂ€ne existieren. Der fordert nun eine hĂ€rtere Gangart.

Sachsens MinisterprĂ€sident Michael Kretschmer (CDU) hat sich fĂŒr EinschrĂ€nkungen des Messenger-Dienstes Telegram ausgesprochen, um Hass und Hetze in der Corona-Pandemie einzudĂ€mmen. "Es kann nicht lĂ€nger angehen, dass die Betreiber von Telegram von Dubai aus tatenlos zuschauen, wie in ihrem Netzwerk Morddrohungen verbreitet werden", sagte Kretschmer der "Bild am Sonntag". Mehr ĂŒber Telegram erfahren Sie hier.

Der MinisterprĂ€sident forderte: "Wenn sie ihre Dienste weiter auf dem deutschen Markt anbieten wollen, mĂŒssen sie gegen diese Hetze vorgehen. Andernfalls muss die EU, muss die Bundesregierung, mĂŒssen Apple und Android die Nutzung einschrĂ€nken."

Der sĂ€chsische Regierungschef ist selbst von dem Hass auf Telegram betroffen. Nach einem Bericht des ZDF-Magazins "Frontal" waren in dem Netzwerk Äußerungen zu MordplĂ€nen gegen Kretschmer aufgetaucht. Dieser will sich davon aber nicht einschĂŒchtern lassen. Nach Angaben des Landeskriminalamtes Sachsen prĂŒfen Polizei und Generalstaatsanwaltschaft nun die Sach- und Rechtslage in dem Fall.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So viel Geld gab der Bund wÀhrend der Pandemie aus
Von Miriam Hollstein
Ein Gastbeitrag von Andreas Audretsch (GrĂŒne)
CDUDubaiMichael Kretschmer
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website