Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

BKA warnt vor mehr linksextremistischen Attacken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextPolens Trainer stichelt gegen DFB-TeamSymbolbild für ein VideoKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

BKA warnt vor mehr linksextremistischen Attacken

Von t-online
Aktualisiert am 13.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Logo der Bundeskriminalamts bei einer Tagung der Behörde.
Das Logo der Bundeskriminalamts bei einer Tagung der Behörde. (Quelle: Arne Dedert/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Besetzungen, Blockade, Sachbeschädigung – das Bundeskriminalamt sieht offenbar eine erhöhte Gefahrenlage. In einem Papier warnt die Behörde vor möglichen Angriffen.

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor Angriffen von Aktivisten aus dem linksextremen Spektrum – so meldet es die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf ein Geheimpapier der Behörde. Vor allem Atomanlagen, Gaspipelines und der Schwerlastverkehr könnten demnach Angriffsziel sein. Im Papier des Referats ST14 "Gefährdung" werde die Gefahrenlage detailliert geschildert.

Aus der linken Szene heraus könnten Besetzungs- und Blockadeaktionen sowie Sachbeschädigungen oder Brandstiftungen gegen den Energiesektor geplant werden, heißt es weiter. Klima-Aktivistinnen und -aktivisten könnten aus Gruppierungen heraus, die bislang Innenstädte blockieren, sich auf Autobahnen festkleben oder von Autobahnbrücken abseilen, zu "weitaus gefährlicheren Angriffen übergehen".

Häfen und der Schienenverkehr könnten weitere Ziele sein

In Gefahr sehe das BKA vor allem Energiekonzerne, die als sogenannte Krisenprofiteure bezeichnet würden, außerdem jene Kernkraftwerke, deren Laufzeitverlängerung noch verhandelt werde. Weitere Ziele könnten die kritische Infrastruktur sein, etwa Häfen oder der Schienenverkehr, wenn diese aus Sicht "linker Akteure" in Zusammenhang mit der fossilen Energiegewinnung gebracht werden könnte.

Das BKA-Geheimpapier weist laut Bild auch darauf hin, dass eigentlich harmlose Klima-Akteure einen Propagandaeffekt auslösen und damit der Agitation linksextremer Gewalttätern Vorschub leisten könnten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bild.de: "BKA warnt vor linksextremen Anschlägen!"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scholz verblüfft mit Eigenlob
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann
Politiker
Annalena BaerbockKarl LauterbachMarkus SöderOlaf Scholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website