• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • CDU-Kandidat Friedrich Merz regt B├╝ndnis mit den Gr├╝nen an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNato-Haushalt steigt deutlichSymbolbild f├╝r einen TextWeltgr├Â├čte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild f├╝r einen TextUSA: N├Ąchstes umstrittenes UrteilSymbolbild f├╝r einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild f├╝r einen TextUnion Berlin t├Ątigt K├ÂnigstransferSymbolbild f├╝r einen TextKultserie bekommt NeuauflageSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild f├╝r einen TextHells-Angels-Legende ist totSymbolbild f├╝r ein VideoFallschirmj├Ąger trifft mit SchulterwaffeSymbolbild f├╝r ein VideoMassenschl├Ągerei auf KreuzfahrtschiffSymbolbild f├╝r einen TextB├╝rgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-DSDS-Gewinner verr├Ąt Tour-EinnahmenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

CDU-Kandidat Merz regt B├╝ndnis mit den Gr├╝nen an

Von t-online
Aktualisiert am 26.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Friedrich Merz: Der Politiker will im Dezember f├╝r den CDU-Vorsitz kandidieren.
Friedrich Merz: Der Politiker will im Dezember f├╝r den CDU-Vorsitz kandidieren. (Quelle: Reichwein/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Friedrich Merz will CDU-Chef werden ÔÇô und w├Ąre dann wohl auch der Kanzlerkandidat. In einem Interview spricht er nun ├╝ber eine schwarz-gr├╝ne Koalition. Die k├Ânne aber nur unter einer Bedingung erfolgreich sein.

CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz schlie├čt eine k├╝nftige schwarz-gr├╝ne Koalition nicht aus. "Schwarz-Gr├╝n sitzt doch in vielen b├╝rgerlichen Familien l├Ąngst am Fr├╝hst├╝ckstisch", sagt er dem "Spiegel". Er bleibe dennoch seiner ├ťberzeugung treu, dass Umweltpolitik nur mit einer intelligenten Verbindung von Ordnungsrecht und Marktwirtschaft erfolgreich sein k├Ânne.

Merz weiter: "Vielleicht werden nach der Wahl Schwarz-Gr├╝n oder Jamaika die einzigen stabilen Optionen sein. Die Gro├če Koalition sollten wir m├Âglichst nicht fortsetzen, sie ist ja auch gar keine echte 'gro├če' Koalition mehr", sagt Merz. Es m├╝sse dann hart um Kompromisse gerungen werden. Die Unterschiede zwischen den Parteien m├╝ssten deutlich sichtbar gemacht werden.

"Ich traue mir zu, das Unionsprofil in einer Konstellation mit den Gr├╝nen klar erkennbar zu machen und daf├╝r zu sorgen, dass wir nicht nur wirtschafts- und finanzpolitisch vern├╝nftige Dinge beschlie├čen, sondern auch in den gesellschaftspolitischen Fragen", erkl├Ąrt der Politiker.

Seine Chancen beim Parteitag im Dezember sch├Ątzt Friedrich Merz "mit viel Respekt vor der Aufgabe" als "zuversichtlich" ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-FDP-Chef Martin Bangemann ist tot
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
CDUFriedrich MerzGro├če Koalition
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website