Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Nacktfotos an minderjährige Person? Polizei ermittelt gegen Grünen-Politiker

Partei distanziert sich  

Schickte ein Grünen-Politiker Nacktfotos an minderjährige Person?

12.08.2021, 13:19 Uhr | t-online

Nacktfotos an minderjährige Person? Polizei ermittelt gegen Grünen-Politiker. Grüne-Mitglieder stimmen auf einem Parteitag ab: Der Brandenburger Landesverband wird von einem Nacktbild-Skandal erschüttert.  (Quelle: imago images/CommonLens)

Grüne-Mitglieder stimmen auf einem Parteitag ab: Der Brandenburger Landesverband wird von einem Nacktbild-Skandal erschüttert. (Quelle: CommonLens/imago images)

Danilo Z. ist in der Grünen-Jugend aktiv und will Lehrer werden. Jetzt wirft ihm eine mutmaßlich minderjährige Person sexuelle Belästigung vor. Die Partei distanziert sich. 

Die Brandenburger Kriminalpolizei ermittelt gegen den Grünen-Politiker Danilo Z. Das berichtet die "Bild". Z. soll auf Twitter Nacktfotos an eine 16-jährige Person geschickt haben. Die machte die Fotos auf Twitter öffentlich und erstattete laut "Bild" über ein Portal Anzeige. Die Brandenburger Polizei leitete den Fall demnach an die Kriminalpolizei weiter.

Inzwischen sind die betroffenen Twitter-Kanäle gelöscht beziehungsweise in den Privat-Modus versetzt worden. t-online hat am frühen Donnerstagmorgen die Brandenburger Polizei angefragt, eine Antwort steht aus. 

"Help???", schrieb die mutmaßlich betroffene Person auf Twitter mit Screenshots von einem Nacktbild, das Danilo Z. zeigen soll, und einem privaten Twitter-Gespräch mit dem User "Horny Dinolein" (übersetzt: "geiles Dinolein"). Und weiter: "Junge, mir doch egal, ob ich das nicht posten soll, ich bin 16 und der über 18 obviously." 

"Horny Dinolein" als zweiter Account?

"Horny Dinolein" ist nicht der offizielle Account von Z., als Profilbild wurde aber ein Foto von ihm verwendet. Ob er sich dahinter tatsächlich verbirgt, ist nicht nachzuvollziehen. Die mutmaßlich betroffene Person tritt nicht unter Klarnamen auf. t-online hat Z. um Stellungnahme gebeten. 

Danilo Z. engagiert sich seit 2016 bei der Grünen Jugend in Brandenburg, saß auch im Vorstand des Jugendverbands und war dort Politischer Geschäftsführer. 2019 trat er zur Landtagswahl als Direktkandidat für die Grünen in Barnim an.

Brandenburger Grüne wollen Mitgliedschaft ruhen lassen

Die Grünen-Landesverbände in Berlin und Brandenburg distanzierten sich rasch. "Wir verurteilen die Handlungen aufs Schärfste. Das unaufgeforderte Versenden von Nacktbildern ist eine Straftat. Straftaten sind ein Fall für die Polizei, die bereits ermittelt", twitterten die Brandenburger Grünen. Man habe "Parteiordnungsmaßnahmen" eingeleitet. Bis zur Aufklärung des Falls durch die Polizei sei das Ruhen der Mitgliedschaft beantragt worden. 

Auch die Berliner Grünen äußerten sich auf Twitter: "Unaufgefordert Nackt-Bilder zu verschicken ist völlig zu recht strafbar und generell, aber insbesondere gegenüber Minderjährigen, ein absolutes No-Go. Von einem solchen Verhalten distanzieren wir uns ausdrücklich."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: