Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Kevin Kühnert soll SPD-Generalsekretär werden

Ehemaliger Juso-Vorsitzender  

Kevin Kühnert soll SPD-Generalsekretär werden

02.12.2021, 17:36 Uhr | t-online, AFP

Kevin Kühnert soll SPD-Generalsekretär werden. Kevin Kühnert (Archiv): Am Freitag soll der Vorschlag offenbar vom Vorstand beschlossen werden.  (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)

Kevin Kühnert (Archiv): Am Freitag soll der Vorschlag offenbar vom Vorstand beschlossen werden. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)

Der ehemalige Juso-Chef Kevin Kühnert wird wohl der nächste SPD-Generalsekretär und damit Nachfolger von Lars Klingbeil in dem Amt. Darauf hat sich eine Spitzenrunde der Partei geeinigt. 

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert soll nach t-online-Informationen neuer Generalsekretär der Partei werden. Darauf hat sich eine SPD-Spitzenrunde geeinigt. Zuerst berichtete das Portal "ThePioneer" und anschließend auch der "Spiegel". Die Personalie soll offenbar am Freitag in Sitzungen von Präsidium und Vorstand offiziell abgesegnet werden.

Der 32-jährige frühere Juso-Vorsitzende Kühnert ist seit Ende 2019 Vizevorsitzender der Partei. Der Posten des Generalsekretärs wird frei, weil sich der bisherige Amtsinhaber Lars Klingbeil um den Parteivorsitz bewirbt. Der bisherige Parteichef Norbert Walter-Borjans tritt nicht noch einmal an, während sich die Ko-Vorsitzende Saskia Esken um eine weitere Amtszeit bewirbt. Die Personalentscheidungen fallen auf einem Parteitag am 11. Dezember.

Verwendete Quellen:

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: