Sie sind hier: Home > Politik >

Britisches Baby Charlie ist tot

Menschenrechte  

Britisches Baby Charlie ist tot

28.07.2017, 19:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

London (dpa) - Das britische Baby Charlie ist tot. Das teilte ein Sprecher der Familie nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA mit. Die Eltern des Kindes, das eine sehr seltene genetische Erkrankung hatte, hatten monatelang vor verschiedenen Gerichten um das Schicksal ihres kleinen Sohnes gekämpft. Charlie hatte zuletzt nur noch mit Hilfe von Maschinen am Leben gehalten werden können. Die Ärzte des Babys hatten sich dafür ausgesprochen, dass der Junge sterben darf. Seine Eltern wollten ihn dagegen für eine experimentelle Therapie in die USA bringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal