Sie sind hier: Home > Politik >

Russland arbeitet an Reaktion auf britische Ausweisung von Diplomaten

Kriminalität  

Russland arbeitet an Reaktion auf britische Ausweisung von Diplomaten

15.03.2018, 10:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Moskau (dpa) - Russland arbeitet an einer Reaktion auf die Ausweisung von russischen Diplomaten aus Großbritannien wegen des Streits um den Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal. Gegenmaßnahmen würden ausgearbeitet und in Kürze beschlossen, sagte eine Sprecherin des russischen Außenministeriums. Die britische Regierung hatte gestern angeordnet, dass 23 russische Diplomaten das Land binnen einer Woche verlassen müssen. Die Sprecherin in Moskau kritisierte, Großbritannien habe Russland bislang keine konkreten Informationen über den Fall Skripal übermittelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal