Sie sind hier: Home > Politik >

Deutsche IS-Kämpfer in Haft: Video-Bericht aus kurdischem Terror-Gefängnis in Syrien

"Das Grundprinzip hat gestimmt"  

TV-Aufnahmen zeigen deutsche IS-Kämpfer hinter Gittern

21.11.2019, 17:24 Uhr | jeb, t-online

 (Quelle: Euronews German)
Deutsche IS-Anhänger in Syrien hinter Gittern

Rund 12.000 Anhänger der IS-Miliz sollen sich in syrischer haft befinden, darunter auch einige Deutsche. Das ZDF hat einen davon in der Haftanstalt in Al-Hassaka in Nordsyrien besucht. (Quelle: Euronews German)

Video-Bericht: Aufnahmen zeigen deutsche IS-Anhänger in einem Gefängnis in Syrien. (Quelle: Euronews German)


Unter den rund 12.000 Anhängern der IS-Miliz sind auch Deutsche. TV-Aufnahmen zeigen die Häftlinge in einem kurdischen Gefängnis in Nordsyrien. Vor der Kamera zeigen sie nicht wirklich Reue.

Seit fünf Monaten sind die deutschen Staatsbürger Kadir Mohammed Topcu und Mohammed Demer in Syrien in Haft. Ihnen wird vorgeworfen, sich der Terrormiliz "Islamischer Staat" angeschlossen zu haben. Schon in Deutschland hätten sie sich radikalisiert. Das ZDF hat sie in einem kurdischen Gefängnis in der Stadt Al-Hassaka in Nordsyrien getroffen und interviewt. 

Die TV-Aufnahmen und Aussagen sehen Sie im Video oben in diesem Text.

 

 
Die Aufnahmen aus Syrien gewähren einen seltenen Einblick in das Gefängnis in Al-Hassaka, in dem kurdische Milizen zahlreiche mutmaßliche IS-Terroristen eingesperrt haben. Und die Aussagen der deutschen Häftlinge zeugen teilweise von wenig Reue oder Einsicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: