Sie sind hier: Home > Politik >

"Ihr seid Abschaum" – Markus Söder verliest Hassbotschaften im Landtag

"Ihr seid der perverseste Abschaum"  

Söder verliest Hass-Mails im Landtag

21.10.2020, 20:03 Uhr | rtr

Vor dem Bayrischen Landtag: Söder verliest Hass-Botschaften

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder warnt vor dem Erstarken antisemitischer und rechtsradikaler Kräfte. In einer Regierungserklärung vor dem Bayerischen Landtag verlas er Hassbotschaften, die er und Mitglieder der bayerischen Regierung bekommen hatten. (Quelle: Reuters) 

"Ihr seid der perverseste Abschaum, der je existiert hat": Markus Söder hat vor dem Bayrischen Landtag Hassnachrichten an ihn und andere Regierungsmitglieder verlesen (Quelle: Reuters)


Markus Söder warnt vor dem Erstarken rechtsradikaler Kräfte in der Corona-Krise. Vor dem Bayrischen Landtag verlas der bayrische Landeschef nun Hass-Mails, die er und andere Regierungsmitglieder erhalten hatten. 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sorgt sich darum, dass antisemitische und rechtsradikale Gesinnungen in der Corona-Krise weiter Auftrieb bekommen könnten. Auch er und andere Mitglieder der Landesregierungen würden immer wieder mit zum Teil hasserfüllten Nachrichten konfrontiert. 

In einer Regierungserklärung vor dem Bayrischen Landtag verlas Söder nun einige Botschaften, die er und andere Regierungsmitglieder bekommen hatten. 

Mit welchen Aussagen Söder und andere bayrische Landespolitiker konfrontiert wurden, sehen Sie oben im Video. Alternativ finden Sie den Beitrag auch hier.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: