Sie sind hier: Home > Politik >

Parlament in Taiwan: Politiker gehen mit Schweineinnereien aufeinander los

Tumult im Parlament  

Politiker gehen mit Tierinnereien aufeinander los

27.11.2020, 16:53 Uhr | hak, rtr

Prügel und Innereien: Sitzung im Parlament eskaliert völlig

Am Freitag bewarfen sich Abgeordnete der Oppositionspartei und der Regierung mit Schweine-Innereien. Hintergrund ist der geplante Import von umstrittenem US-Fleisch. (Quelle: Reuters)

Protest an Import-Regelung: Mit drastischen Maßnahmen zeigt die taiwanesische Opposition, was sie von der Gesetzgebung der Regierung hält. (Quelle: Reuters)


Kuriose Ausschreitungen im taiwanesischen Parlament: Um gegen die Aufhebung eines Importverbots zu protestieren, warfen Politiker mit Schweineinnereien um sich.

Aus Protest gegen geplante US-Fleischimporte hat die Opposition in Taiwans Parlament Schweineinnereien auf die Regierungsfraktion geworfen. Abgeordnete der Kuomintang (KMT) bewarfen ihre Kollegen von der regierenden Demokratischen Fortschrittspartei (DDP) mit Gedärmen, Herzen und anderen Organen. 

Damit protestierten sie gegen eine Regierungsentscheidung, künftig Importe von Fleisch von US-Schweinen zuzulassen, bei deren Mast das Hormon Ractopamin eingesetzt wird. Ractopamin beschleunigt das Wachstum von Schweinen und wirkt sich darauf aus, wie mager das Fleisch ist. In der EU und in China ist der Zusatzstoff verboten.

Die Szenen der Ausschreitungen und wie die Regierungspartei auf den Zwischenfall im Parlament reagierte, sehen Sie im Video oben, oder wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen:
  • Videobeitrag von Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal