Sie sind hier: Home > Politik >

Konfliktpotential beim G20-Gipfel in Rom: "Es gibt immer wieder Störfeuer"

Konfliktpotential auf dem G20-Gipfel  

"Das hat es noch nie gegeben"

t-online berichtet aus Rom: "Es gibt immer wieder Störfeuer"

Für Angela Merkel ist es der letzte G20-Gipfel. Die Erwartungen sind hoch. Doch kleinere Störfeuer trüben die Gespräche. t-online-Redakteur Patrick Diekmann schildert seine Eindrücke von vor Ort. (Quelle: t-online)

"Das hat es noch nie gegeben": Welche Erwartungen an den G20-Gipfel geknüpft sind und wieso der Auftritt von Deutschland besonders aufmerksam verfolgt wird. (Quelle: t-online)


Für Angela Merkel ist es der letzte G20-Gipfel. Die Erwartungen sind hoch: Auf der Agenda stehen Themen wie Corona, Klima und der Atomstreit. Doch kleinere Störfeuer trüben die Gespräche. t-online-Redakteur Patrick Diekmann schildert seine Eindrücke vor Ort.

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie sind die Staats- und Regierungschefs der größten Industrienationen zu einem Präsenztreffen zusammengekommen. Der G20-Gipfel findet in Rom in Italien statt. Auf der Agenda stehen große Themen, darunter unter anderem die Klimakrise und die Corona-Pandemie.

Doch kleinere Störfeuer trüben die Gespräche auf dem Gipfel, wie t-online-Redakteur Patrick Dieckmann vor Ort beobachtet. Eine zentrale Figur der Konflikte ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. Außerdem sorgt der Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Italien offenbar für reichlich Aufmerksamkeit. Denn es ist Merkels letzter Gipfel – und sie ist diesmal nicht allein gekommen.

Welche großen Erwartungen an den G20-Gipfel geknüpft sind und wieso der Auftritt von Deutschland diesmal besonders aufmerksam verfolgt wird, sehen Sie hier oder oben im Artikel.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Eindrücke von vor Ort
  • Mit Videomaterial der Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: