Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Frau hĂ€lt bedrohliche Szene fest – und verschwindet

  • Martin Trotz
  • Adrian Roeger
Von Martin Trotz, Adrian Röger

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Taliban-Terror in Afghanistan: Frau hĂ€lt bedrohliche Szene fest – und verschwindet. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit der MachtĂŒbernahme der Taliban hat sich die Krise in Afghanistan massiv zugespitzt. FĂŒr Frauen ist die Lage lebensbedrohlich – wie Aufnahmen aus den sozialen Medien jetzt zeigen. Die Opfer sind keine Unbekannten.

Die Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan durch die radikalislamischen Taliban sind allgegenwĂ€rtig. Die radikalislamischen Taliban beschneiden die Frauenrechte in Afghanistan massiv. Frauen dĂŒrfen nur noch mit Begleiter zur Arbeit, es gibt Kontrollbesuche in BĂŒros – und zuhause, wie Aufnahmen einer bekannten Frauenrechtlerin vor Ort jetzt zeigen.

Die Aufnahmen, die eine eine berĂŒhmte iranische Exilantin jetzt in den sozialen Medien teilte, finden Sie hier oder direkt oben im Video.

Zuletzt hatte die Religionspolizei der Taliban damit gedroht, Mitarbeiterinnen von Nichtregierungsorganisationen in einer lĂ€ndlichen Provinz Afghanistans zu erschießen, wenn diese keine Burka tragen.

GesprĂ€che zwischen den Islamisten und westlichen Vertretern in Oslo sollten daran zuletzt etwas Ă€ndern – auch Deutschland war mit von der Partie. Dabei ging es aber zunĂ€chst um die drohende humanitĂ€ren Katastrophe in Afghanistan, dann sollte die Taliban-Delegation unter anderem mit afghanischen Frauenrechtlerinnen und Journalisten zusammenkommen.

Zugespitzte Lage in Afghanistan

An den politischen GesprÀchen am Montag und Dienstag nahmen nach Angaben der norwegischen Regierung dann auch Vertreter aus den USA und mehreren europÀischen LÀndern teil, darunter Frankreich. Es waren die ersten offiziellen GesprÀche zwischen Vertretern des Westens und der international nicht anerkannten Taliban-Regierung auf europÀischem Boden.

Weitere Artikel

Vollverschleierung in Afghanistan
Taliban drohen Frauen: Burka oder Tod?
Junge Frauen in Kabul (Archivbild): Die Regeln fĂŒr sie sind streng, aus der Öffentlichkeit werden sie grĂ¶ĂŸtenteils verbannt.

In Afghanistan
Taliban verschleppen regierungskritischen Professor
KĂ€mpfer der Spezialeinheit der Taliban in Kabul: Die Taliban haben einen prominenten Regimekritiker festgenommen.

Schwerster Angriff seit Jahren
Mehr als 120 Tote bei IS-Angriff auf GefÀngnis in Syrien
Gefangen genommene IS-AnhĂ€nger: Die Terrormiliz hat versucht in Syrien ein GefĂ€ngnis zu ĂŒberfallen.


Der Umgang mit der humanitĂ€ren Lage ist wegen der Menschenrechtsverletzungen der radikalislamischen Taliban hoch umstritten. Der UN-Sicherheitsrat hatte im Dezember einstimmig die Ermöglichung humanitĂ€rer Hilfen fĂŒr Afghanistan beschlossen. Allerdings soll die Hilfe nicht direkt in die HĂ€nde der Islamisten geraten. Bisher hat kein Land die Taliban-Regierung offiziell anerkannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Berater: 30 Prozent der modernen russischen Panzer zerstört
Von Marcus Ewald
AfghanistanTaliban
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website