Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

Keine Audienz beim Papst bekommen – Tourist zerstört Büsten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Keine Audienz beim Papst – Tourist wütet in Museum

Von t-online, cli

Aktualisiert am 07.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 88931970
Das Chiaramonti Museum in Vatikanstadt beherbergt rund 1.000 historische Skulpturen – nun wurden zwei zerstört. (Quelle: imageBROKER/Kim Petersen via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Versuch, zum Papst vorzudringen, verlief für einen Touristen erfolglos. Er ließ seinen Frust an wertvollen Exponaten aus.

Ein verärgerter Tourist hat zwei 2.000 Jahre alte Statuen im Vatikan zertrümmert, weil ihm ein Treffen mit Papst Franziskus verweigert wurde. Der Amerikaner in seinen Fünfzigern war Medienberichten zufolge am Mittwoch zu Besuch im Chiaramonti Museum in Vatikanstadt und bat um die Privataudienz. Als seine Bitte abgelehnt wurde, richtete der Mann seinen Zorn auf die nächstgelegene antike Büste – und ließ sie auf den Boden krachen.

Als er versuchte, zu fliehen, ging eine weitere Skulptur zu Bruch. In einer offiziellen Erklärung des Vatikans hieß es: "Die Person, die die Statuen umgeworfen hat, wurde von der vatikanischen Polizei aufgehalten und den italienischen Behörden übergeben."

Worüber der Tourist mit dem Papst sprechen wollte, ist unklar. Die zertrümmerten Kunstwerke wurden in ein Konservierungslabor gebracht. Rund 1.000 historische Skulpturen, vor allem Büsten, beherbergt das Chiaramonti Museum. Die beschädigten Büsten bezeichnete ein Mitarbeiter als eher "kleinere Werke" in der Sammlung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • news.artnet.com: "A Disgruntled Tourist Smashed Two 2,000-Year-Old Statues in the Vatican Because He Was Denied a Meeting With Pope Francis" (englisch)
  • roma.reppublica.it: "Voglio vedere il Papa", turista americano distrugge busti antichi: shock ai Musei Vaticani" (italienisch, kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elon Musk verliert Rang als reichster Mensch der Welt
Papst FranziskusVatikan
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website