Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaBuntes

Keine Audienz beim Papst bekommen – Tourist zerstört Büsten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextChina: Rekord an Corona-NeuinfektionenSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Keine Audienz beim Papst – Tourist wütet in Museum

Von t-online, cli

Aktualisiert am 07.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 88931970
Das Chiaramonti Museum in Vatikanstadt beherbergt rund 1.000 historische Skulpturen – nun wurden zwei zerstört. (Quelle: imageBROKER/Kim Petersen via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Versuch, zum Papst vorzudringen, verlief für einen Touristen erfolglos. Er ließ seinen Frust an wertvollen Exponaten aus.

Ein verärgerter Tourist hat zwei 2.000 Jahre alte Statuen im Vatikan zertrümmert, weil ihm ein Treffen mit Papst Franziskus verweigert wurde. Der Amerikaner in seinen Fünfzigern war Medienberichten zufolge am Mittwoch zu Besuch im Chiaramonti Museum in Vatikanstadt und bat um die Privataudienz. Als seine Bitte abgelehnt wurde, richtete der Mann seinen Zorn auf die nächstgelegene antike Büste – und ließ sie auf den Boden krachen.

Als er versuchte, zu fliehen, ging eine weitere Skulptur zu Bruch. In einer offiziellen Erklärung des Vatikans hieß es: "Die Person, die die Statuen umgeworfen hat, wurde von der vatikanischen Polizei aufgehalten und den italienischen Behörden übergeben."

Worüber der Tourist mit dem Papst sprechen wollte, ist unklar. Die zertrümmerten Kunstwerke wurden in ein Konservierungslabor gebracht. Rund 1.000 historische Skulpturen, vor allem Büsten, beherbergt das Chiaramonti Museum. Die beschädigten Büsten bezeichnete ein Mitarbeiter als eher "kleinere Werke" in der Sammlung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • news.artnet.com: "A Disgruntled Tourist Smashed Two 2,000-Year-Old Statues in the Vatican Because He Was Denied a Meeting With Pope Francis" (englisch)
  • roma.reppublica.it: "Voglio vedere il Papa", turista americano distrugge busti antichi: shock ai Musei Vaticani" (italienisch, kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann geht über Bord – Kreuzfahrtschiff hilft bei Suche
Von Jule Damaske
Papst FranziskusVatikan
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website