Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

88-Jähriger kommt mit Granate im Po ins Krankenhaus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für einen TextKovac maßregelt TV-Reporterin liveSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

88-Jähriger kommt mit Granate im Po ins Krankenhaus

Von t-online, aj

Aktualisiert am 25.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Krankenhaus Sainte Musse in Toulon (Symbolbild): Ärzte in der Notaufnahme machten bei einem Patienten einen außergewöhnlichen Fund.
Das Krankenhaus Sainte Musse in Toulon (Symbolbild): Ärzte in der Notaufnahme machten bei einem Patienten einen außergewöhnlichen Fund. (Quelle: Mathieu Coquillet/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dieser Vorfall dürfte sogar die Notfallärzte im französischen Toulon schockiert haben: Ein Mann kommt in die Klinik, weil ihm eine 100 Jahre alte Kriegswaffe im Hintern steckt.

Kurioser Notfall im französischen Toulon: Einem 88‑Jährigen soll bei einer Notoperation eine rund 20 Zentimeter lange Weltkriegsgranate aus dem Gesäß entfernt worden sein. Davon berichtete die französische Zeitung "Var Matin". Der Mann sei am vergangenen Samstag in der Klinik Sainte Musse nahe Marseille erschienen und habe um Hilfe gebeten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Klinik reagierte dem Bericht zufolge rasch und evakuierte zunächst Teile des Gebäudes. Ein Bombenentschärfungskommando sowie Feuerwehrkräfte rückten an. Der Mann hatte den Ärzten zuvor versichert, dass die über 100 Jahre alte Waffe nicht mehr explodieren könne. Eine spätere Untersuchung der Granate bestätigte dies.

"Ein Apfel, eine Mango oder sogar eine Dose Rasierschaum ... wir sind es gewohnt, ungewöhnliche Gegenstände dort zu finden, wo sie nicht sein sollten", wird ein Mitarbeiter der Notaufnahme des Krankenhauses von der Zeitung zitiert. Mit einem solchen Fund habe man allerdings niemals gerechnet.

Wie es zu dem Vorfall kam, ist nicht bekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • varmatin.com: "Un papy se présente aux urgences avec un obus dans l’anus à Toulon: l’hôpital partiellement évacué" (kostenpflichtig, französisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auffälliges Detail an Putins Schuhen sorgt für Aufsehen
Von Tobias Eßer
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Marseille
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website