Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Paket mit Staatsexamen auf Postweg verschwunden

Angehende Juristen  

Paket mit Staatsexamen auf Postweg verschwunden

12.03.2018, 17:39 Uhr | dpa

Paket mit Staatsexamen auf Postweg verschwunden. Staatsexamen: In Berlin sind 22 Prüfungsarbeiten von angehenden Juristen auf dem Postweg verschwunden. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Staatsexamen: In Berlin sind 22 Prüfungsarbeiten von angehenden Juristen auf dem Postweg verschwunden. (Symbolbild) (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

22 Staatsexamen von angehenden Juristen sind auf dem Postweg nach Berlin abhanden gekommen. Die Noten wurden glücklicherweise schon vergeben und sind trotzdem rechtskräftig.

Von 22 künftigen Juristen in Berlin sind die schriftlichen Arbeiten zum ersten Staatsexamen verschwunden. Die Klausuren seien beim Paketdienstleiter DHL nicht auffindbar, teilte die Justizverwaltung mit. Demnach hatte ein Zweitkorrektor die schriftlichen Arbeiten bewertet und sie per Paket an das Gemeinsame Juristische Prüfungsamt von Berlin und Brandenburg geschickt. Doch dort kamen sie nicht an. "Wir können uns nicht erinnern, dass das in Berlin schon mal passiert ist", sagte ein Sprecher. Das Examen war im Oktober geschrieben worden.

In einem Brief des Amtes an die Betroffenen heißt es, wer Einwände gegen die bereits mitgeteilte Note habe, könne die Klausur wiederholen. Eine Überprüfung der Bewertung des ersten Staatsexamens sei "naturgemäß nicht durchführbar". Wer jedoch mit dem Prüfungsergebnis einverstanden ist und keinen Widerspruch einlegt, für den werde der Prüfungsbescheid rechtskräftig.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal