Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaBuntes

Wildschwein wütet in Wohnhaus: Polizeieinsatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"ARD-Mittagsmagazin" musste ausfallenSymbolbild für einen TextEdeka will Einkaufswagen revolutionierenSymbolbild für einen TextCorona-Medikament wirkt nicht mehrSymbolbild für einen TextMit 50: Claudia Pechstein holt Medaille Symbolbild für einen TextA45-Brücke: Jetzt soll es schnell gehenSymbolbild für einen TextLehrermangel: umstrittene VorschlägeSymbolbild für einen TextClan soll 89 Millionen Euro zahlen müssenSymbolbild für ein VideoTeleskop fängt mysteriöses Phänomen einSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextModehaus macht nach 161 Jahren dichtSymbolbild für einen TextSalma Hayek in freizügigem NetzkleidSymbolbild für einen Watson TeaserHummels: Kurioses Geschenk von MatsSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wildschwein muss aus Wohnung getrieben werden

Von dpa
Aktualisiert am 13.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Ein Wildschwein beobachtet aus der Ferne: In den Unterfranken hat ein Wildschwein ein Wohnhaus verwüstet.
Ein Wildschwein beobachtet aus der Ferne: In den Unterfranken hat ein Wildschwein ein Wohnhaus verwüstet. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Wildschwein ist in ein Wohnhaus in Karlstadt eingedrungen. Der Bewohner sah es auf dem Heimweg durch das Fenster. Nur Polizei und Jäger konnten das Tier aus der verwüsteten Wohnung treiben.

Ein Wildschwein hat in einem Haus in Unterfranken gewütet. Beim nach Hause kommen erspähte es der Bewohner durch eine Scheibe im Flur, wie die Polizei mitteilte. Jäger, Feuerwehr und Polizei mussten sich etwas einfallen lassen: "Im Ort ruht die Jagd. Schießen wäre zu gefährlich", erklärte ein Beamter.

Eine Absperrung von der Haustür in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) zu einem dahinterliegenden Feld wurde errichtet, Jäger sollten das Tier heraustreiben. Als die Tür geöffnet wurde, rannte das Tier im Schweinsgalopp in die Freiheit. Es hinterließ am Donnerstag einen verwüsteten Flur: zerbrochene Blumentöpfe, ein zerlegtes Schuhregal und dreckbeschmierte Wände.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Trump trickst sich zu Sieg bei Golfturnier
PolizeiUnterfranken
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website