Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Siegburg: Zu laut telefoniert – zwei Männer starten Schlägerei im ICE

Wegen zu lauten Telefonats  

Zwei Männer starten Schlägerei im ICE

09.08.2018, 13:49 Uhr | dpa

Siegburg: Zu laut telefoniert – zwei Männer starten Schlägerei im ICE. Hinweisschilder im ICE

Schilder weisen auf den Ruhebereich in einem Waggon der 2. Klasse im ICE hin. Foto: Jan Woitas/Archiv (Quelle: dpa)

Weil ein Mann zu laut telefonierte, ist in einem ICE in Siegburg Streit ausgebrochen. Der Telefonierer schlug und würgte einen Mann, nachdem dieser sich über seine Lautstärke beschwert hatte.

Ein lautstarkes Telefonat in einem ICE-Waggon hat am späten Mittwochabend eine Prügelei provoziert. Wegen des eher rücksichtslos geführten Gesprächs eines 51-Jährigen aus Mönchengladbach habe ein fünf Jahre älterer Mann aus Viersen nicht einschlafen können und sich beschwert, teilte die Polizei mit.

Der angesprochene Telefonierer wurde wütend, es entbrannte ein Streit, bis der Mönchengladbacher seinen müden Kritiker würgte und schlug, wie es weiter hieß. Die Bundespolizei erstattete Strafanzeige wegen "Körperverletzung". Der Viersener wurde leicht verletzt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: