• Home
  • Panorama
  • Buntes
  • Inszenierte Entführung: Frau wollte Liebesbeweis erzwingen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAnwalt: Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Frau inszeniert eigene Entführung für Liebesbeweis

Von dpa
Aktualisiert am 12.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht der Polizei: Eine junge Frau hat in Bautzen ihre eigene Entführung vorgetäuscht.
Blaulicht der Polizei: Eine junge Frau hat in Bautzen ihre eigene Entführung vorgetäuscht. (Quelle: Carsten Rehder//dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Frau hat offenbar ein seltsames Verständnis von Liebe: Sie täuschte ihre eigene Entführung vor, wurde vor den Augen ihres Freundes in ein Auto gezerrt. Die Polizei konnte sie schnell "befreien".

Eine inszenierte Entführung hat fünf Menschen in Bautzen eine Menge Ärger eingebracht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, schien es am Montagabend an einer Tankstelle zunächst ein Verbrechen gegeben zu haben.

Eine junge Frau wurde in ein Auto gezerrt, dessen Fahrer dann Gas gab. Der 22 Jahre alte Freund der Frau habe die Polizei informiert und selbst die Verfolgung aufgenommen. Eine Polizeistreife konnte das Auto schließlich stoppen.

"Was die Beamten dann hörten, war gewiss außeralltäglich", erklärte die Polizei. Die Entführung sei inszeniert gewesen, die junge Frau habe damit offenbar einen Liebesbeweis des 22-Jährigen erzwingen wollen. Gegen alle fünf Beteiligte sei eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung gestellt worden. Zudem werde wegen Notrufmissbrauchs ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Feuerwehr rettet mutmaßlichen Bankräuber aus eingestürztem Tunnel
BautzenPolizeiTankstelle
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website