Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Wales/Großbritannien: Vierjährige findet 220 Millionen Jahre alten Dino-Fußabdruck

Etwa 220 Millionen Jahre alt  

Vierjährige findet Dino-Fußabdruck

31.01.2021, 10:42 Uhr | t-online, wan

Wales/Großbritannien: Vierjährige findet 220 Millionen Jahre alten Dino-Fußabdruck. Versteinerter Fussabdruck eines Dinosaurierers im Obernkirchener Sandsteinbruch. Eine Vierjährige hat jetzt einen besonders gut erhaltenen Abdruck in Wales gefunden. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Versteinerter Fußabdruck eines Dinosauriers im Obernkirchener Sandsteinbruch. Eine Vierjährige hat jetzt einen besonders gut erhaltenen Abdruck in Wales gefunden. (Quelle: blickwinkel/imago images)

So ein Glück hat man selten: Eine Vierjährige in Wales hat beim Spazierengehen am Strand einen Fußabdruck eines Dinosauriers gefunden. Er ist etwa 220 Millionen Jahre alt, sagen Experten.

Die kleine Lily Wilder fand den sehr gut erhaltenen Abdruck in der Nähe von Bendricks Bay, wie das Museum Cardiff berichtet. Sie war dort mit ihrem Vater unterwegs gewesen und auf einen Stein aufmerksam geworden.

Für die Wissenschaft sei der Abdruck von großer Bedeutung und brillant, wird Cindy Howells vom Amgueddfa Cymru – National Museum of Wales zitiert. Sie ist dort für paläontologische Fundstücke verantwortlich. 
Es ist wahrscheinlich, dass der Fußabdruck von einem Dinosaurier gemacht wurde, der ungefähr 75 Zentimeter  groß und 2,5 Meter lang war, sagte sie. Eine genaue Spezies könne aber nicht zugewiesen werden. Der Abdruck zeigt genau den Verlauf der Knochen und sogar der Sehnen. In der Gegend hat es schon zuvor ähnliche Funde gegeben, 

Kaum ähnliche Exemplare bekannt

Es gibt keine versteinerten Knochen von diesem 220 Millionen Jahre alten Dinosaurier, aber ähnliche Fußabdrücke in den USA wurden von der Dinosaurier-Art Coelophysis gemacht, die in Großbritannien nicht vorkam.

Viele der anderen Fußabdrücke, die in der Vergangenheit in Bendricks Bay gefunden wurden, stammen höchstwahrscheinlich nicht von Dinosauriern, sondern von einigen der eher krokodilartigen Reptilien, die ebenfalls in der Gegend lebten.

Der Strand befindet sich in Privatbesitz und ist als Gebiet von besonderem wissenschaftlichem Interesse (SSSI) gesetzlich geschützt. Der Besitzer, das British Institute for Geological Conservation, ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich für die Erhaltung des Naturerbes durch Standortbesitz, Bildung und Engagement der Gemeinschaft einsetzt.

Verwendete Quellen:
  • Museum Cardiff Pressemitteilung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: