Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Schweiz schafft es mit kleinster Münze der Welt ins Guiness-Buch

Mini-Albert-Einstein  

Schweiz schafft es mit kleinster Münze der Welt ins Guinessbuch

13.04.2021, 18:34 Uhr | AFP

Schweiz schafft es mit kleinster Münze der Welt ins Guiness-Buch. Goldmünzen in der Schweiz: Für eine Sonderausgabe der Albert-Einstein-Münze gab es jetzt einen Rekord-Eintrag.  (Quelle: imago images/Christine Roth)

Goldmünzen in der Schweiz: Für eine Sonderausgabe der Albert-Einstein-Münze gab es jetzt einen Rekord-Eintrag. (Quelle: Christine Roth/imago images)

Eine Ein-Viertel-Franken-Münze hat nun einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde. Sie ist so klein, dass sie mit bloßem Auge gar nicht zu sehen ist. Dennoch war sie in kürzester Zeit ausverkauft.  

Die kleinste Gedenkmünze der Welt hat die Schweiz: Den Titel verlieh das Guinnessbuch der Rekorde der Ein-Viertel-Franken-Goldmünze mit dem berühmten Porträt von Albert Einstein mit ausgestreckter Zunge auf der Vorderseite. Die Münze aus dem Jahr 2020 hat einen Durchmesser von nur 2,96 Millimeter und ein Gewicht von 0,063 Gramm, wie die Schweizer Münzprägeanstalt Swissmint am Dienstag mitteilte. Mit bloßem Auge ist sie daher gar nicht erkennbar.

Albert Einstein-Münze ist jetzt im Guinessbuch: Die Münze ist so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht einmal erkennbar ist.  (Quelle: Swissmint)Albert Einstein-Münze ist jetzt im Guinessbuch: Die Münze ist so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht einmal erkennbar ist. (Quelle: Swissmint)

Weil die Münze so winzig ist, wurden Vergrößerungslinsen und eine Lichtquelle in einer speziellen Verpackung gleich mitgeliefert. Die auf 999 Stück limitierte Münze, auf deren Rückseite der Nominalwert zusammen mit dem Schriftzug "Helvetia" und dem Schweizer Kreuz abgebildet ist, war im vergangenen Jahr innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Einstein lebte etliche Jahre in der Schweiz.

Die Schweizer tragen auch die "älteste noch im Umlauf befindliche Münze der Welt" in ihren Portemonnaies: Es ist das 10-Rappen-Stück, das 1853 erstmals geprägt wurde und seit 1879 im Umlauf ist, wie Swissmint erklärte. Es zeigt einen Frauenkopf im Profil nach rechts mit Diadem und der Aufschrift "Libertas" sowie die Umschrift "Confoederatio Helvetica".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal