t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Winter-Unfall: Eisplatte segelt von Lkw – und trifft Porsche-Fahrer an Kopf


Eisplatte kracht in Porsche – Fahrer verletzt

Von t-online, mtt

06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
imago 85124484Vergrößern des BildesEisplatten, die von einem Lkw fielen (Symbolbild): In Sachsen trafen die Geschosse fahrende Autos. (Quelle: BeckerBredel/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Gleich mehrfach sind in Sachsen Eisplatten von fahrenden Lastern auf Autos gerutscht. Ein Porsche-Fahrer wurde am Kopf verletzt.

Auf der A17 hat ein eisiges Geschoss einen Porsche getroffen: Wie die Polizei mitteilte, rutschte einem Laster am Dienstagvormittag die Scholle vom Dach und durchschlug die Frontscheibe des Porsche Cayenne.

"Die Platte hatte einen Durchmesser von etwa einem Meter, segelte direkt auf mein Auto zu", zitierte die "Bild"-Zeitung den 55-jährigen Porschefahrer. Ein von der Zeitung veröffentlichtes Foto zeigt den Mann mit Kopfverband und blutigen Wunden im Gesicht.

Fahrlässige Körperverletzung: Polizei sucht Lkw-Fahrer

Der Porsche-Fahrer, der auf dem Weg von Prag nach Dresden kurz nach der Abfahrt Bad Gottleuba den Laster hatte überholen wollen, sei von Glas- und Eissplittern getroffen worden, berichtete die "Bild". Dennoch sei es ihm gelungen, seinen Wagen sicher auf dem Standstreifen zu stoppen.

Laut Polizei kam der 55-Jährige mit leichten Verletzungen davon. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 5.000 Euro. Jetzt sucht die Polizei nach dem Lkw-Fahrer, der nach dem Zwischenfall weitergefahren war, ohne anzuhalten – möglicherweise, weil er den Unfall gar nicht mitbekommen hatte. Die Beamten ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen ihn.

Zwei weitere Fälle auf der A4: Anzeigen gegen Lkw-Fahrer

Auch auf der A4 kam es der Polizei zufolge zu ähnlichen Unfällen: Am frühen Dienstagmorgen fiel zwischen den Abfahrten Dresden-Wilder-Mann und Dresden-Neustadt eine Eisplatte von einem Mercedes Actros auf einen Renault Trafic, dabei wurde die Frontscheibe des Kleintransporters beschädigt. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt.

Bereits am späten Montagabend war kurz vor dem Dreieck Dresden-West die Frontscheibe eines Mercedes Sprinter von einem Eisbrocken zertrümmert worden. Auch hier wurde niemand verletzt. Die Autobahnpolizei fertigte in beiden Fällen auf der A4 Anzeigen gegen die Lkw-Fahrer.

Die Beamten weisen darauf hin, dass Fahrer von Kraftfahrzeugen vor Fahrtantritt Schnee und Eis vom Fahrzeug entfernen müssen. "Auch während der Fahrt sind sie verpflichtet, immer wieder zu kontrollieren, ob sich gefährliche Lasten auf dem Dach gebildet haben", schreiben die Beamten.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website