HomePanorama

Wettervorhersage: Im Süden setzt sich die Sonne durch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Im Süden setzt sich die Sonne durch

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Sommer kommt wohl nicht mehr wieder - aber vor allem die Südhälfte kann sich diese Woche über freundliches Frühherbstwetter freuen. "Im Norden halten sich allerdings mehr Wolken", sagte Andreas Neuen vom Wetterdienst Meteomedia im Gespräch mit wetter.info.

Die Sturmböen im Norden halten auch am Mittwoch noch an. Dann ist aber vor allem die Ostseeküste betroffen, an der Nordsee wird der Wind ruhiger. Im äußersten Norden ist das Wetter wechselhaft-herbstlich, während sich weiter südlich ein freundlicheres Bild bietet. Dort bleibt es trocken, und Sonne und Wolken geben sich die Klinke in die Hand. Nur am Alpenrand sind die Wolken dichter, dort kann es auch nass werden.

Trotz freundlichen Wetters kühlt es ab: In der Südhälfte erreichen die Temperaturen nur noch 17 bis 21 Grad, am Alpenrand gehen sie auf 15 bis 16 Grad herunter. Ähnliche Werte werden auch in der Mitte und im Norden erreicht.

Wetter Aktuelle Themen im Überblick
Aktuelle Vorhersagen: Wetterberichte aus aller Welt

Wechselnd bewölkt mit sonnigen Abschnitten präsentiert sich auch der Donnerstag. Dann pendeln sich die Temperaturen bei 17 bis 18 Grad ein, nur am Oberrhein zeigt das Thermometer 20 bis 22 Grad.

Freundlicher Freitag

"Der Freitag wird dann der schönste Tag der Woche", sagte Neuen. Es gibt viel Sonnenschein, im Norden halten sich zwar ein paar Wolken, aber es fällt kein Regen. Im Norden bleiben die Temperaturen bei 16 bis 17 Grad, in der Südhälfte werden 22 Grad erreicht. Am Oberrhein sind sogar 24 bis 25 Grad drin.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Verfolgt Putins Verbündeter einen perfiden Plan?

Trübe Aussichten fürs Wochenende

Zu viele Hoffnungen für das Wochenende sollte man sich allerdings nicht machen: "Der erste Trend für den Samstag sieht nach aufziehendem Regen und mehr Wind aus", so Neuens Prognose.

Quelle: wetter.info, mj

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Miriam Hollstein
Nordsee
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website