Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Flutkatastrophe in Australien: Mit der Flut kommen auch die Haie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextARD zahlte Attentäter 2.000 Euro HonorarSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextStreit um Grab von Helmut KohlSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextÄltester Hund der Welt ist totSymbolbild für einen TextMelanie Müller: Termin beim Jugendamt?Symbolbild für einen TextBVB vs. Bayern: Zwei Topstars fallen ausSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen FußballprofiSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserFCB-Präsident spricht über Mega-TransferSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Mit der Flut kommen auch die Haie

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch die Flutkatastrophe in Australien wurden im Bundesstaat Queensland viele Schlangen und Krokodile in die Orte geschwemmt. Das allein war schon schlimm. Doch nun wurden auf der überfluteten Hauptstraße von Goodna offensichtlich auch zwei Haie gesichtet - obwohl der Ort über 30 Kilometer von der Küste entfernt liegt.

Nach Angaben des örtlichen Fleischers handelte es sich um zwei Bullenhaie, die auch Menschen gefährlich werden können. Sie seien gegen die Strömung durch den Ort geschwommen. Goodnas Stadtrat Paul Tully glaubt die Horrorgeschichte. "Es ist definitiv ein Novum für Goodna, einen Hai in der Hauptstraße zu haben", sagte er der "Queensland Times".

Hai auch in Brisbane gesichtet

Es ist nicht die erste Sichtung eines Haies im Hochwassergebiet: Durch die überfluteten Straßen der in Küstennähe liegenden Stadt Brisbane soll am vergangenen Donnerstag ebenfalls ein Bullenhai geschwommen sein. Die bis zu 3,50 Meter langen Raubfische halten sich häufig in Süßwasser auf und schwimmen bei ihrer Jagd in Mündungsgebieten nicht selten flussaufwärts.

Doch bis nach Goodna sind es mehr als 30 Kilometer. Die Haie hätten außerdem vom Brisbane River aus noch eine überflutete Schnellstraße und einen Campingplatz überqueren müssen, um in die Hauptstraße zu gelangen, sagte Tully.

Unwetterwarnungper SMS direkt auf das Handy
Aktuelle Meldungen aus der Unwetterzentrale

27 Menschen starben bereits

Unterdessen ist die Zahl der Toten bei der Überschwemmungskatastrophe im Nordosten Australiens auf 27 gestiegen. 14 Menschen wurden am Sonntag noch vermisst. In der am schlimmsten betroffenen Gemeinde Grantham sind noch 70 Prozent des Ortes abgeriegelt, während die Bergungsmannschaften nach den Leichen der Vermissten suchten.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Überblick Aktuelle Wetter-Themen
VorhersageDas Wetter in Europa

Noch viele Wochen Regenfälle?

In der Großstadt Brisbane hat derweil das große Aufräumen begonnen: Tausende Freiwillige machten sich am Samstag daran, mit Schaufeln und Schrubbern das Chaos zu beseitigen, das die Wassermassen in den Tagen zuvor angerichtet hatten. In vier australischen Staaten wurden angesichts heftiger Regenfälle neue Hochwasserwarnungen herausgegeben. Meteorologen erklärten, das Regenwetter könne noch bis März anhalten.

Quelle: dpa, dapd

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
AustralienBrisbane
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website