• Home
  • Panorama
  • Wetter in Japan: Der Wind dreht wieder Richtung Tokio


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextBuschmann veröffentlicht eigenen SongSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBoot fährt sich auf Elbe festSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Der Wind dreht wieder Richtung Tokio

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Derzeit steht der Wind über dem japanischen Katastrophen-Kraftwerk in Fukushima günstig - er weht auf den Pazifik. Ab Sonntag aber könnte die radioaktive Wolke wieder Richtung Tokio wehen: "Der Wind dreht am Sonntag auf nördliche Richtungen", sagte Andreas Wagner von der Meteomedia Unwetterzentrale im Gespräch mit wetter.info.

Allerdings ist diese Windrichtung zunächst nicht stabil. "Der Wind weht immer nur für ein paar Stunden aus Norden und kann dann schnell wieder drehen", erklärte der Meteorologe. "Es gibt nur schwache Luftdruckunterschiede."

Kaltfront aus Sibirien droht

Diese Wetterlage ändert sich jedoch am Montag erneut: Dann bestimmt eine Kaltfront aus Sibirien das Wettergeschehen, und der Wind weht konstant aus Norden - und damit in Richtung der Millionenstadt Tokio. Der Wind weht mäßig bis frisch, über dem Pazifik auch stark. Durch die größeren Windstärken könnte sich eine radioaktive Wolke stärker verteilen. Auch am Dienstag wird der Wind voraussichtlich noch aus Norden wehen.

Wetter Aktuelle Themen im Überblick
Aktuelle Vorhersagen: Wetterberichte aus aller Welt

Die Kaltfront lässt dazu die Temperaturen nach unten gehen und bringt neue Niederschläge. Diese fallen am Montag noch als Regen, am Dienstag in Nordjapan als Schnee. "Das sind keine guten Nachrichten für die Menschen, die durch die Katastrophe obdachlos geworden sind", sagte Wagner. Niederschläge können außerdem radioaktive Partikel aus der Luft auswaschen, so dass der Boden kontaminiert wird.

Quelle: wetter.info, mj

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Für guten Zweck: Schüler läuft 1.100 Kilometer
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
FukushimaSibirienUnwetterzentrale
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website