• Home
  • Panorama
  • Wetter am Wochenende: Aprilwetter im Norden, im S├╝den bleibt┬┤s aber sonnig, 28.08.2009


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild f├╝r einen TextGruppe pr├╝gelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f├╝r einen TextVan der Vaart lobt Salihamidzic Symbolbild f├╝r einen TextIndustrie erholt sich leichtSymbolbild f├╝r ein VideoBlitz schl├Ągt in fahrendes Auto einSymbolbild f├╝r einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild f├╝r ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild f├╝r ein VideoSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r einen TextDreier-Unfall: Teurer Oldtimer schrottSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFifa sorgt mit WM-Tickets f├╝r AufregungSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Aprilwetter im Norden, im S├╝den bleibt's aber sonnig

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 3 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Wochenende wird alles andere als sommerlich. Besonders der Norden ist klar benachteiligt: Viele Wolken, teils heftige Gewitter und ein kr├Ąftiger Wind laden zum Faulenzen auf der Couch ein. In der Mitte und im S├╝den wird es dagegen zumindest am Sonntag freundlich und sonnig - allerdings ist es sp├╝rbar k├╝hler. "Die gro├če Hitze wie in der vergangenen Woche wird es nicht mehr geben" sagte Claudia Kleinert vom Wetterdienst Meteomedia auf wetter.info.

Erst zum Beginn der neuen Woche kommt ein Schwall warmer Luft nach Deutschland: "Zum Herbstanfang zeigt der Sommer noch mal alles, was er kann", verspricht Meteomedia.

├ťberblick Aktuelle Wetter-Themen
VorhersageSo wird das Wetter

Regnerisch und st├╝rmisch

Am Samstagvormittag ziehen dichte Wolken ├╝ber die K├╝sten Norddeutschlands. Mit von der Partie sind kurze, aber teils heftige Gewitter. Dabei weht ein kr├Ąftiger Wind, im Mittel bis Windst├Ąrke sechs. Bereits am Freitag wurden auf Borkum 94 Kilometer pro Stunde, auf Juist 87, in List auf Sylt 78, auf Hiddensee 76 und in Norden-Norddeich 76 Kilometer pro Stunde erreicht. In den Gewittern fallen die Temperaturen auf unter 15 Grad, und auch sonst werden unter den vielen Wolken nur noch H├Âchstwerte von bis zu 17 Grad erreicht.

Kaltfront zieht von Norden nach S├╝den

Im Laufe des Vormittags erreicht die Kaltfront die Norddeutsche Tiefebene. Zuvor heizt die Sonne hier aber die Atmosph├Ąre noch kr├Ąftig auf und es bilden sich sehr schnell m├Ąchtige Quellwolken. S├╝dlich davon bleibt es noch l├Ąnger freundlich und trocken bei H├Âchsttemperaturen von um die 20 Grad. Bis zum Nachmittag kommt die Kaltfront aber immer weiter voran. Dann liegen auch das n├Ârdliche Nordrhein-Westfalen, die Moselregion und Teile Brandenburgs unter den dichten Wolken. Allerdings l├Ąsst die Regenintensit├Ąt von Norden nach S├╝den hin nach.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


TippsSo verhalten Sie sich richtig bei Gewittern
Aktuelle Warnungen aus derUnwetterzentrale

Im S├╝dosten bleibt es trocken

Auch ganz im S├╝den bliebt es am Samstag nicht trocken: Von S├╝dbayern ├╝ber das Allg├Ąu und Chiemgau bis in den Bayerischen Wald f├Ąllt teils kr├Ąftiger Regen, der zum Nachmittag hin aber immer weniger wird. Einzig das s├╝dliche Th├╝ringen und Sachsen k├Ânnen auf einen durchg├Ąngig trockenen und freundlichen Tag hoffen. Mit 20 Grad wird es aber auch hier bis zu zehn Grad k├╝hler als am Vortag.

Freundlicher Sonntag in der Mitte

Am Sonntag ├Ąndert sich im Norden nicht viel an der Wetterlage: Bis zum Beginn der Mittelgebirge hat der Himmel einen wolkigen Charakter, und in Schleswig-Holstein kann es noch mal ordentlich schauern. Hier steigen die H├Âchstwerte auch nur bis auf 18 Grad. Ab dem n├Ârdlichen Hessen im Westen und Brandenburg im Osten wird der letzte Tag der Woche dagegen sehr freundlich mit viel Sonne, und die 20-Grad-Marke wird wieder geknackt.

Ihre sch├Ânsten Wetterbilder

Tropische Warmluft erreicht Deutschland

"Ab Montag dreht das Wetter dann wieder gewaltig", sagte Meteorologe Thomas Globig. Tropische Warmluft erreicht Deutschland und l├Ąsst das Quecksilber schnell auf bis zu 25 Grad klettern, am Oberrhein auch bis 28 Grad. Nur der Norden hat wieder ein Nachsehen: An Nord- und Ostsee sowie in Schleswig-Holstein fallen bei 18 bis 19 Grad anfangs noch ein paar Tropfen aus dichteren Wolken. Nach S├╝den hin wird es aber immer w├Ąrmer.

Erst hei├č, dann neue Abk├╝hlung

Am Dienstag legen die Temperaturen noch mal kr├Ąftig zu. Vom Oberrhein bis nach Norddeutschland pendeln sich bei viel Sonnenschein die Temperaturen um die 30 Grad ein. Doch wie in diesem Sommer schon gewohnt, ist das hitzige Vergn├╝gen auch dieses Mal von kurzer Dauer: Am Abend erfasst von Westen ein Tiefausl├Ąufer das Land und zieht in der Nacht nach Osten durch. Ab Mittwoch ist es dann wieder wechselhaft und k├╝hl.

Quelle: wetter.info, rf

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BorkumDeutschlandHiddenseeJuistSylt
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website