• Home
  • Panorama
  • Hitze und Trockenheit | Waldbrände töten dutzende Menschen in Russland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Waldbrände töten dutzende Menschen in Russland

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schwere Waldbrände und orkanartige Winde haben in Russland 34 Menschen getötet, viele weitere erlitten Brandverletzungen und Rauchvergiftungen.

Allein im fernen Osten des Landes wüten laut Zivilschutzministerium mehr als 20 Brände auf über 11.000 Hektar Fläche. Kremlchef Medwedew ordnete den Einsatz von mehr als 2000 Soldaten mit schwerer Technik zur Brandbekämpfung an. In Nischni Nowgorod sowie in der Region Woronesch rund 500 Kilometer südlich von Moskau starben insgesamt mindestens 15 Menschen. Zudem bargen Helfer nahe der Stadt Rjasan südöstlich von Moskau sieben Tote. In einem Dorf nahe Moskau fanden die Rettungskräfte sechs verkohlte Leichen. Unter all den Toten der Feuersbrunst in Russland seien mindestens drei Feuerwehrmänner, hieß es.

Wetter Aktuelle Themen im Überblick
Aktuelle Vorhersagen: Wetterberichte aus aller Welt

Gesamtes Dorf niedergebrannt

Das Dorf Werchnjaja Wereja nahe Nischni-Nowgorod brannte völlig nieder, alle 341 Häuser wurden zerstört. Mehr als 500 Menschen verloren dort ihr Hab und Gut. Das russische Fernsehen zeigte Bilder einer Straße, in der sämtliche Häuser bis auf die Grundmauern niedergebrannt waren. Regierungschef Wladimir Putin reiste in den Ort und sicherte den Einwohnern Entschädigungen zu. Sie sollen jeweils 200.000 Rubel (umgerechnet 5000 Euro) erhalten, wie die Nachrichtenagentur ITAR-TASS berichtete.

Hitzerekord in Moskau

Den europäischen Teil Russlands plagt seit Anfang Juli eine beispiellose Hitzewelle. In Moskau war es am Donnerstag mit 38,2 Grad so heiß wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 160 Jahren. Durch die extrem hohen Temperaturen stehen in der Umgebung der Hauptstadt zahlreiche Wälder und Torfmoore in Flammen. Die zulässigen Grenzwerte für die Luftverschmutzung wurden durch die Feuer um das Zehnfache überschritten. Mehrere Krankenhäuser und Ferienlager mussten geräumt werden. Außerdem hat die Dürre bereits große Teile der Ernte vernichtet, die Regierung spricht von Schäden in Milliardenhöhe.

Quelle: AFP, dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das große Fischsterben droht jetzt auch der Ostsee
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
BrandMoskauRusslandWaldbrand
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website