Sie sind hier: Home > Panorama >

Wettervorhersage: Hoch "Gabriela" legt los - bis zu 10 Grad möglich

Hoch "Gabriela" legt los  

Milde und sonnige zweite Wochenhälfte

09.02.2015, 11:36 Uhr | wetter.info, ruf

Wettervorhersage: Hoch "Gabriela" legt los - bis zu 10 Grad möglich. Die Sonne bahnt sich in den kommenden Tagen  ihren Weg von Süden nach Norden. Am Donnerstag kommt sie bis nach Hamburg voran. (Quelle: dpa)

Die Sonne bahnt sich in den kommenden Tagen ihren Weg von Süden nach Norden. Am Donnerstag kommt sie bis nach Hamburg voran. (Quelle: dpa)

Der Dienstag wird für die meisten noch trüb und ungemütlich, danach bessert sich das Wetter Stück für Stück - und es wird milder: "Ab Donnerstag wird es für die allermeisten freundlich und sonnig", sagt Andreas Wagner von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info. Die Temperaturen erreichen mancherorts sogar wieder den zweistelligen Bereich.

Bis es so weit ist, erwartet uns zunächst noch ein eher herbstlich anmutender Dienstag: "Gabriela" liegt über England und schiebt feucht-warme Luft über die Nordsee zu uns. Diese trifft in Deutschland auf kalte Luft und sorgt für Sprühregen, viele Wolken und tristes Einheitsgrau. Nur im äußersten Norden - auf den Ostfriesischen Inseln, auf Rügen und in Schleswig-Holstein - und südlich der Donau heitert es im Tagesverlauf auf und die Sonne zeigt sich häufig.

Im äußersten Süden bleibt es mit 0 bis 1 Grad kalt, etwas weiter nördlich liegen die Werte bei milderen 2 bis 6 Grad. Noch etwas wärmer wird es in der Nordwesthälfte mit 6 bis 8 Grad.

"Sonne baggert sich voran"

Der Mittwoch wird dann nach einem trüben Start vor allem im Süden und Südwesten sehr freundlich. "Bis zum Nachmittag baggert sich die Sonne in die Mitte Deutschlands voran", sagt Wagner, "Vom Niederrhein, über Südhessen und Thüringen bis ins Erzgebirge heitert es dann auf". Die Nordhälfte muss hingegen weiter im Trüben fischen.

Die Temperaturen gehen tagsüber auch in Süddeutschland etwas nach oben: Wagner erwartet verbreitet 3 bis 5 Grad - dort, wo sich Nebel hält, bleibt es bei 0 Grad. In den Bergen wird es oberhalb von 1500 Metern mit 6 bis 8 Grad milder als in den Tälern. "Viel Sonne, traumhaft weite Sicht, keine Wolken am Himmel - das sind wirklich ideale Wintersportverhältnisse", so der Experte. Entlang des Rheins wird es mit bis zu 8 Grad ebenfalls recht mild.

Wolkenlos und sonnig

Am Donnerstag kommt die Sonne noch weiter nach Norden voran. "Nur noch oberhalb von Hamburg und Schwerin bleibt es hochnebelartig bewölkt", sagt Wagner. Die meisten erwartet ein wolkenloser Himmel mit viel Sonne - "die üblichen Hochnebelburgen in Süddeutschland ausgenommen". Die Glättegefahr nimmt etwas ab. Entwarnung möchte der Meteorologe aber nicht geben: "Reifglätte ist natürlich weiterhin ein Thema".

Das Quecksilber macht am Donnerstag einen Satz nach oben: In der Sonne sind verbreitet 4 bis 8 Grad drin, im Schwarzwald und im Breisgau könnten es 10 oder sogar 11 Grad werden. "Generell ist es auf den Bergen milder als in den Tälern", sagt der Meteorologe.

Und auch am Freitag bleibt es schön. Südliche Winde wärmen die Luft auf, es wird im Westen verbreitet mild mit 8 bis 10 Grad, im Ruhrgebiet klettert das Quecksilber örtlich auf 12 Grad. Dazu gibt es viel Sonne und es bleibt in ganz Deutschland trocken. In Norddeutschland könnten einige kompakte Wolkenfelder durchziehen, prinzipiell wird es aber auch dort freundlich bei 3 bis 5 Grad.

Ein Wintereinbruch ist vorerst nicht in Sicht, auch das Wochenende sieht nach derzeitigen Prognosen mild und freundlich aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: